Inhaltsverzeichnis

MHG stellt neues Gas-Brennwert-Kombigerät vor

MHG Heiztechnik hat Anfang September 2020 das Sortiment seiner "Meisterlinie" mit dem neuen Gas-Brennwert-Kombigerät "ecoGAS ProX" erweitert.

Ein Gas-Brennwert-Kombigerät von MHG.
Quelle: MHG Heiztechnik
Das neue Gas-Brennwert-Kombigerät MHG-"Meisterlinie ecoGAS ProX" zeichnet sich nicht nur durch ein ansprechendes Design aus, sondern vor allem durch seine Qualitäten bei der Brauchwarmwasserbereitung im Brennwertbetrieb. Die Bedienung des Gerätes ist zukünftig optional per App über die "heatapp!" oder die "MHG mobil"-App möglich.

Wie alle Geräte der MHG-"Meisterlinie" wird auch der "ecoGAS ProX" exklusiv über den Fachgroßhandel vertrieben. Als wandhängendes Kombigerät erzeugt der "ecoGAS ProX" Heizwarmwasser und Brauchwarmwasser. Dabei verfügt die Lösung über einen dritten "Xtra"-Wärmeübertrager. Dieser sorgt dafür, dass die gewünschte Warmwassertemperatur auch bei großen Entnahmemengen konstant bleibt, zum Beispiel beim Duschen und Baden.

Dies sei ein Vorteil gegenüber herkömmlichen Geräten, bei denen oft schon nach fünf Minuten die Temperatur absinken könne, betont das Unternehmen aus Buchholz in der Nordheide.

"Für uns ist der »ecoGAS ProX« ein echter »200-Prozent-Brennwertkessel«: Er bietet 100 Prozent Effizienz plus 100 Prozent Komfort für unsere Kunden, da der »ecoGAS ProX« im Heizbetrieb und bei der Trinkwarmwasserbereitung durch die Direktladung des »Xtra«-Wärmeübertragers ohne Kompromisse immer im Brennwertbereich arbeitet. Durch zusätzliche Vorwärmung im »Xtra«-Wärmeübertrager ergibt sich eine hohe Zapfmenge von bis zu 20,3 Litern Warmwasser pro Minute – das reicht, selbst wenn ausgiebig geduscht und gebadet wird", so MHG.

Erhältlich sind zwei Leistungsvarianten: Der "ecoGAS ProX 18/26" bietet 3,6 bis 18,7 kW, der "ecoGAS ProX 30/38" bietet 3,6 bis 27 kW. Dieses Leistungsfeld ermöglicht den Einsatz des Gas-Brennwert-Kombigeräts in kleinen Wohnungen und auch in großen Einfamilienhäusern.

Das Diagramm zeigt einen Vergleich zwischen einem herkömmlichen Gas-Brennwertgerät mit Speicher und dem
Quelle: MHG Heiztechnik
Anlagenvergleich: Bereits nach fünf Minuten fällt die Temperatur bei einem herkömmlichen Gas-Brennwertgerät mit Speicher deutlich ab. Dies führt zu einem merklichen Verlust des Warmwasserkomforts. Der neue "ecoGaS ProX" ist dagegen in der Lage, das Temperaturniveau konstant zu halten. Möglich macht dies der speziell entwickelte "Xtra"-Wärmeübertrager.

Es besteht zudem die Möglichkeit, die Trinkwarmwasserzirkulation direkt an das Gerät anzuschließen. Mit Abmessungen von 28 cm Tiefe, 45 cm Breite und 70,6 bzw. 82,6 cm Höhe der beiden Leistungsvarianten ist der "eco-GAS ProX" kompakt aufgebaut und mit einem Gewicht von 30 bzw. 36 kg auch für die Ein-Mann-Montage geeignet.

Die Bedienung erfolgt über ein Touch-Bedienfeld oder zukünftig optional per App über die "heatapp!" oder die "MHG mobil"-App. Darüber hinaus ist der "ecoGAS ProX", nach Angaben des Herstellers, "H2-Ready"; er kann also bei Bedarf in Zukunft auch Wasserstoff-Beimischungen verarbeiten. Das Gerät ist für Abgaskomponenten aller gängigen Hersteller zugelassen.

Donnerstag, 26.11.2020

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto? Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren