Artikelübersicht

02. Dezember 2022
Als Reaktion auf die Dringlichkeit von Klimaschutzmaßnahmen hat die EU die Klimaziele im „Europäischen Klimagesetz“ verschärft. Deshalb erhielt die EU-Kommission als gesetzgebendes Organ Vollmacht, Änderungen an oder Ergänzungen zu Rechtsvorschriften zu erlassen. Zum Beispiel an der F-Gas-Verordnung, die klimaschädliche Kältemittel reglementiert. Die jüngst von der EU-Kommission verabschiedete Novelle der F-Gas-Verordnung zieht die Bandagen noch enger.
29. November 2022
Giersch (Enertech GmbH) macht sich zukunftsfähig. Das Unternehmen aus Hemer stellt nicht nur die Ausbildung der Kundenmonteure auf ganz neue Füße. Es reagiert auch auf die veränderten Informationsgewohnheiten der Endnutzer sowie auf die zunehmende Breite der Energieträgerlandschaft. So könnte Wasserstoff hinzukommen und Giersch bereitet sich darauf vor. Die HeizungsJournal-Redaktion erfuhr am Firmensitz dies und einiges mehr zur strategischen Weichenstellung.
09. November 2022
Wenn Strom und Gas beide um zehn Prozent teurer werden, öffnet sich absolut gesehen die Schere zwischen dem Strom- und dem Gaspreis noch mehr.
09. August 2022
Ende des Jahres sollen die ersten Möbelwagen vorfahren: Auf einem 20 ha großen Gelände im Bamberger Osten.
22. Juli 2022
Immer mehr Arbeitgeber leasen E-Bikes und die Beschäftigten fahren damit, wann immer sie wollen: zur Arbeit, im Alltag oder beim Sport.
10. Juni 2022
Dass hocheffiziente Gebäudetechnik mit Lüftung, KWK und Photovoltaik in Mietobjekten zu einem Gewinn führt, belegt ein Mehrfamilienhaus in Papenburg.
17. Mai 2022
Abwasseraufbereitung ist eine energieintensive Angelegenheit - aber was bedeutet das genau?
11. Mai 2022
Vertikalsonden gehen besonders dann ins Geld, wenn die Anzahl der Bohrungen eine geringe thermische Ergiebigkeit des Erdreichs kompensieren muss.
06. Mai 2022
Von vielen kompetenten Seiten heißt es nun das Handwerk behindere die Wärmewende.
15. April 2022
Im norwegischen Bergen deckt ein dreistufiges Wärmepumpensystem in einer neu gebauten Molkerei den gesamten Kälte- und Wärmebedarf.
13. April 2022
Die Planer von Produktionsketten für die Industrie entdecken die Hochtemperatur-Wärmepumpe (HTWP).
25. März 2022
PFAS: Lizenz zum Entsorgen. Das dürfte der Kompromiss sein, um einerseits das Klima zu retten und andererseits die Gesundheit zu schützen.
04. März 2022
Leider geben rechtliche Vorschriften mitunter keine Planungssicherheit. Dann nicht, wenn sie den Ämtern und Gerichten breiten Spielraum zur Interpretation lassen. Zum Beispiel in der Frage, ob das realisierte Stromnetz die Bedingungen für den privilegierten Status einer Kundenanlage erfüllt. Die dient zur Eigenversorgung und kann so preiswerten Wärmepumpenstrom anbieten. Beispiel: Leuchtturmprojekt „EnStadt:ENaQ – Energetisches Nachbarschaftsquartier Fliegerhorst Oldenburg“.
02. März 2022
Um eine zukunftsweisende Quartiersgestaltung nach neuestem wissenschaftlichen Stand bemüht sich das Leuchtturmprojekt „EnStadt:Pfaff“ in Kaiserslautern. Neun Partner entwickeln und demonstrieren modernste energietechnische Innovationen. Zum Fortschritt gehört unter anderem das agentenbasierte Energiemanagementsystem, das die dezentrale und eigenstromgestützte Energieversorgung optimiert. Dezentrale Energieversorgung heißt unter anderem auch, so weit wie möglich in der Versorgung autark zu sein. Die Planer neuer Stadtquartiere greifen mit dieser Absicht auf Photovoltaik (PV) zu, auf Geothermie, auf Abwasser- sowie gewerbliche und industrielle Abwärme. Das öffentliche Netz sollte nur in Ausnahmen aushelfen müssen. Umso mehr zwingt diese Philosophie sowohl von der Energiekostenseite her als auch natürlich klimaschutzbezogen dazu, besonders haushalterisch mit jeder fremden und jeder selbsterzeugten Kilowattstunde umzugehen.
25. Februar 2022
Den Grundstein für das Stadtquartier „Neue Weststadt“ im baden-württembergischen Esslingen am Neckar legten die beteiligten Partner 2016. 2022 soll alles fertig sein. Das Areal strebt unter anderem mit der Produktion von grünem Wasserstoff mit Strom von den eigenen PV-Dächern Klimaneutralität an. Wobei der Wasserstoff an die Industrie geht und nur die anfallende Abwärme im Quartier bleibt. Die grobe Rechnung: 20 l Wasser gleich 1 kg Wasserstoff gleich 8 bis 10 kWh (Ab-)Wärme.
02. Februar 2022
Mit von Heizungswasser durchflossenen, dünnen und dünnwandigen Flächenelementen aus Kapillarröhrchen lässt sich Raumwärme beinahe einschalten wie das Licht. Das ist in hohem Maß energieeffizient. In der Vergangenheit scheiterte der großräumige Einsatz allerdings an der Sensibilität der Angebote. Zahlreiche Störungen minderten die Akzeptanz. Für die Altbausanierung und für die Wärmepumpe bleiben die Kunststoffmatten trotzdem aus mehreren Gründen das ideale System. Deshalb starten Unternehmen aus der Branche jetzt einen neuen Anlauf.
21. Januar 2022
Wenn die Energiekosten und die Emissionen eines Schulkomplexes älteren (Dämm-)Datums erheblich gesenkt werden sollen, geht eigentlich wenig an einer Biomasseheizung vorbei. Wenn die zudem als Ein-Kessel-Anlage die einzelnen Gebäude zentral mit Nahwärme versorgt, statt wie zuvor dezentral aus mehreren Kesseln, kommt das den weiteren Betriebskosten zugute. Wenn die Sanierung dann noch ein Contracting-Partner übernimmt, muss der Schulträger nicht einmal die Investitionskosten bereitstellen – wie im folgenden „Best Practice“-Beispiel gezeigt wird.
19. Januar 2022
E-Fuels gehört die Zukunft – so klingt es aus manchen Veröffentlichungen und Kommentaren heraus. Tatsächlich sind sie kein Zaubermittel, weder für den breiten Verkehr und noch weniger für die Gebäudetechnik. Ihre Stärke liegt eigentlich nur in ihrer Transportfähigkeit aus fernen sonnenreichen Ländern, aus denen wir eventuell Energie importieren müssen, sollte unsere einheimische nachhaltige Erzeugung den Bedarf nicht decken können.
11. Januar 2022
Außen grün und innen – grau. Der Begriff „Greenwashing“ meint das. Er umfasst PR-Aktivitäten im Bereich des Klima- und Ressourcenschutzes, die „Grau“ für „Grün“ verkaufen. Ziel ist, ohne hinreichende Grundlage dem Unternehmen in der Öffentlichkeit ein verantwortungsbewusstes und dem Produkt ein umweltfreundliches Image zu verleihen. Die EU schiebt dem jetzt mit der EU-Taxonomie einen Riegel vor. Die erste Stufe greift bereits 2022.
04. Januar 2022
„Von Kohle zu Grün, von Öl zu Grün, von Gas zu Grün“ – unter dieser Überschrift stand eine Journalistenreise Ende August dieses Jahres. Grün steht für Geothermie als Wärmequelle, für Luft als Wärmequelle, für Solarwärme via Kollektoren und grünen Strom via PV. Das Programm konzentrierte sich auf mustergültig sanierte Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäuser.
Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren

 

Expertenfragen

„Frag‘ doch einfach mal – einen Experten!": Nach diesem Motto können Sie als Nutzer der TGA contentbase hier ganz unkompliziert Fachleute aus der Gebäudetechnik-Branche sowie die Redaktion der Fachzeitschriften HeizungsJournal, SanitärJournal, KlimaJournal, Integrale Planung und @work zu Ihren Praxisproblemen befragen.

Sie wollen unseren Experten eine Frage stellen und sind schon Nutzer der TGA contentbase?
Dann loggen Sie sich hier einfach ein!

Einloggen
Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Registrieren