Wärme

Roth Heizöltanks sind „Green Fuels Ready”

Montag, 17.07.2023

Roth Werke erweitern ihr Angebot der nachhaltigen Energiesysteme und schaffen zukunftsfeste Lösung für Ölheizungen.

Voller Fokus auf Nachhaltigkeit bei größtmöglicher Entwicklungskraft in den maßgeblichen Zukunftstechnologien: Die mittelhessischen Roth Werke zeigen, dass der eigene Anspruch sich keineswegs gegenseitig ausschließt, sondern vielversprechende Lösungen hervorbringt.

Quelle: Roth Werke GmbH
Die Roth Heizöltanks „KWT“ sowie das dazugehörige Befüllsystem „Füllstar“ wurden durch das Deutsche Institut für Bautechnik für die Verwendung von alternativen Brennstoffe offiziell zugelassen und unterstreichen damit die Nutzung der „Green Fuels“.

Der Hersteller von Energie- und Sanitärsystemen hat daher nicht nur Wärmepumpen-Systeme und Solarlösungen im Angebot, sondern forscht auch aktiv auf dem Gebiet der alternativen synthetischen Brennstoffe, den so genannten „Green Fuels“. Mit Erfolg: Die Roth Heizöltanks „KWT“ sowie das dazugehörige Befüllsystem „Füllstar“ wurden durch das Deutsche Institut für Bautechnik für die Verwendung dieser alternativen Brennstoffe offiziell zugelassen und unterstreichen damit die Nutzung der „Green Fuels“.

Tank von Heute schafft Sicherheit für die Heizung von Morgen „Ein Meilenstein für unsere Heizöltank-Sparte“, betonen Business Unit- Leiter Christian Rossbach sowie Produktmanager Daniel Reitz, „damit können wir den Verbrauchern in einer bewegten politischen Situation eine zukunftsfeste Lösung bieten.“

Der aktuell vorliegende Entwurf des Gebäude-Energiegesetz (GEG) sieht vor, dass Gas- und Ölheizungen, die in der Zeit vom 1. Januar 2024 bis zum 01.Juli 2026 oder 2028 installiert werden, ab 2029 mit wachsenden Anteilen von Biogas bzw. Bioöl betrieben werden müssen: 15 Prozent sollen es ab 2029 sein, 30 Prozent ab 2035 und 60 Prozent ab 2040. Die Angaben beziehen sich auf den Installationszeitpunkt und umfassen auch Heizungen, die nach dem 19. April 2023 bestellt, aber erst in 2024 errichtet werden. Entsprechend der Vorgaben des GEG wurde neben der Qualifizierung für synthetische Brennstoffe auch die Erhöhung in der Verwendung von Bio-Öl von (B15) auf (B30) in der Zulassung des Heizöltanks und Befüll-Systems umgesetzt. „Wer also heute einen Heizöltank der Roth Werke installiert, ist für die Ölheizung von morgen sicher aufgestellt“, sagt Christian Rossbach.

Der doppelwandige Roth Kunststoffwannentank „KWT“ ist ein Vollkunststoff-Produkt mit Innentank und integrierter Auffangwanne aus Polyethylen (PE-HD). Beim Roth Doppelwandtank „DWT“ umschließt eine integrierte Auffangwanne aus vollverzinktem Stahlblech den PE-Behälter. Diese Stahl-Kunststoff-Verbundlösung bewährt sich seit mehr als 30 Jahren und gilt immer noch als aktuell. Roth bietet zudem einen vollummantelten Tank mit ADR-Zulassung, der somit als Transportbehälter genutzt werden.

Synthetische Brennstoffe bieten zahlreiche Vorteile Das Deutsche Institut für Bautechnik bescheinigt dem Roth Heizöltank die uneingeschränkte Eignung für alternative Brennstoffe nach DIN EN 15940 und DIN/TS 51603-8: So genannte „Green Fuels", die mit erneuerbaren Energien hergestellt werden und bilanziell erheblich weniger schädliche Emissionen erzeugen als herkömmliche fossile Brennstoffe. Hierzu zählen hydrierte Pflanzenöle (HVO), hydrierte gebrauchte Öle (HUCO) und „Fischer-Tropsch-Synthese“- Produkte. Diese Brennstoffe tragen nicht nur zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen bei, sondern bieten weitere signifikante Vorteile: Beispielsweise eine höhere Energieeffizienz, eine bessere Umweltverträglichkeit und eine größere Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen.

„Die Zulassung unserer Heizöltanks für die so genannten Green Fuels unterstreichen unsere vielfältigen Entwicklungsaktivitäten im Bereich der nachhaltigen Energiesysteme“, betont Christin Roth-Jäger, geschäftsführende Gesellschafterin der Roth Werke.

Weiterführende Informationen: https://www.roth-werke.de/roth-heizoeltanks

Aktuelle Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden
Ihre Bewertung
Vielen Dank für Ihre Bewertung.
Freitag, 05.05.2023
Donnerstag, 02.03.2023

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Möchten Sie die aktuellen Artikel per E-Mail erhalten?

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren

 

Expertenfragen

„Frag‘ doch einfach mal – einen Experten!": Nach diesem Motto können Sie als Nutzer der TGA contentbase hier ganz unkompliziert Fachleute aus der Gebäudetechnik-Branche sowie die Redaktion der Fachzeitschriften HeizungsJournal, SanitärJournal, KlimaJournal, Integrale Planung und @work zu Ihren Praxisproblemen befragen.

Sie wollen unseren Experten eine Frage stellen und sind schon Nutzer der TGA contentbase?
Dann loggen Sie sich hier einfach ein!

Einloggen
Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Registrieren