Wärme

Ölheizung

Mittwoch, 01.02.2017

Eine Ölheizung ist ein Gerät oder eine technische Anlage, welches durch die Verbrennung von Heizöl Wärme erzeugt. Heizöl zählt zu den flüssigen Brennstoffen. Es wird zwischen Heizöl El, Heizöl EL schwefelarm und Heizöl S unterschieden. Der Zusatz EL steht für „extra leicht“. In Wohngebäuden wird heutzutage nahezu nur noch der genormte Brennstoff Heizöl schwefelarm verwendet. Ursprünglich für Öl-Brennwertgeräte entwickelt, hat sich dieses schwefelarme Heizöl am Markt durchgesetzt. Heizöl S (schweres Heizöl) kommt nur in der Industrie zum Einsatz, wie bspw. bei Großkesselanlagen.

Infografik zum Anteil schwefelarmen Heizöls
Quelle: Institut für Wärme und Oeltechnik e.V. (IWO)
Der Marktanteil schwefelarmen Heizöls am Gesamtabsatz.

Alle Fachlexikoneinträge anzeigen

Dienstag, 09.07.2024
Mittwoch, 24.04.2024
Freitag, 09.02.2024

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Möchten Sie die aktuellen Artikel per E-Mail erhalten?

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren

 

Expertenfragen

„Frag‘ doch einfach mal – einen Experten!": Nach diesem Motto können Sie als Nutzer der TGA contentbase hier ganz unkompliziert Fachleute aus der Gebäudetechnik-Branche sowie die Redaktion der Fachzeitschriften HeizungsJournal, SanitärJournal, KlimaJournal, Integrale Planung und @work zu Ihren Praxisproblemen befragen.

Sie wollen unseren Experten eine Frage stellen und sind schon Nutzer der TGA contentbase?
Dann loggen Sie sich hier einfach ein!

Einloggen
Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Registrieren