Mischinstallationen für Abwasser

Mischinstallationen, gemeint ist hiermit das Verwenden unterschiedlicher Werkstoffmaterialien innerhalb eines Systems, kommen nicht nur in der Trinkwasserinstallation sondern auch in Abwassersystemen vor. So findet man in Abflussrohrinstallationen bspw. häufig nicht brennbare, gusseiserne Fallleitungen und dazu Anschlussleitungen, die hingegen aus brennbarem Kunststoffrohrmaterial bestehen. Bei der Mischinstallation von nichtbrennbaren und brennbaren Abflussrohren gilt es die neusten Brandschutzanforderungen zu erfüllen. Für die Abschottung von Mischinstallationen aus nichtbrennbaren und brennbaren Abflussrohren dürfen seit 2013 nach einem Beschluss des Deutschen Instituts für Bautechnik(DIBt) nur noch Systeme mit einer Allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (AbZ) eingesetzt werden.

Brandschutzabschottung bei Mischinstallation
Quelle: DOYMA GmbH & Co
Brandschutzabschottung "Curaflam® KonfixPro" mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung (abZ) bei Mischinstallation

Alle Fachlexikoneinträge anzeigen

Mittwoch, 03.05.2017

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto? Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren