Hoch in Qualität, fair im Preis

elector Mischbettharz zur Heizungswasser-Vollentsalzung

Vakuumisiertes Mischbettharz.
Quelle: elector

Sobald Heizungswasser mit Hilfe von Ionenaustauscher-Mischbettharzen aufbereitet wird, ist die Qualität des aus der Aufbereitung resultierenden Wassers von der Art und Zusammensetzung der Mischbettharze abhängig. Der Einsatz von Ionenaustauscher-Mischbettharzen für die Vollentsalzung von Wasser erfolgt bereits seit langer Zeit. Die Anwendung zur Entsalzung von Heizungswasser ist hierbei ein relativ junger Bereich. Dementsprechend stehen dem Anwender eine Vielzahl an Harzen in unterschiedlichen Mischungsverhältnissen zur Verfügung. Allerdings sind nicht alle gleichermaßen für die Entsalzung von Heizungswasser geeignet, sondern wurden ursprünglich für ganz andere Zwecke entwickelt.

Zur Vollentsalzung des Heizungswassers ist es ratsam, die Ionenaustauscherharze bewusst auszuwählen und bestmöglich nur solche zu verwenden, bei denen ein unnötiger Säureeintrag vermieden wird.

Ratsam ist der Einsatz solcher Harze, bei denen aufgrund des Mischungsverhältnisses der Harze der Anteil der Anionenkomponente den größeren Mengenanteil aufweist. So ist eine zuverlässige Entfernung der gelösten Kohlensäure sichergestellt und der erste Schritt für einen idealen pH-Wert durch Eigenalkalisierung des Wassers ist getan.

Tabelle zur Heizungswasseraufbereitung mit Mischbettharz.

Für die Heizungswasseraufbereitung erhalten Sie bei uns ausschließlich Mischbettharze mit einem Anionenanteil von 60% und höher. Zur besseren Haltbarkeit in vakuumierten Beuteln verpackt und zudem zu einem richtig fairen Preis.

Mittwoch, 16.12.2020

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto? Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren