Brauchwasserspeicher

Ein Brauchwasserspeicher oder Warmwasserspeicher ist ein wärmegedämmter Behälter, in dem warmes Trink- oder Brauchwasser zum Duschen, Baden und Waschen in ausreichender Menge vorgehalten wird. Es wird unterschieden zwischen Warmwasserspeichern mit direkter und Warmwasserspeichern mit indirekter Beheizung.

Bei Gas-Warmwasserspeichern erfolgt die direkte Erwärmung mit Hilfe eines Gasbrenners. Indirekt beheizte Warmwasserspeicher haben bei einwandigen Speichern einen innenliegenden Wärmetauscher integriert, von dem nach dem Tauchsiederprinzip die Heizwasserwärme an das Warmwasser übertragen wird. Bei einem Doppelmantelspeicher hingegen wird der eigentliche Warmwasserspeicher in einem „Mantel“ umspült.

Quelle: Pistohl, Wolfram; Rechenauer, Christian; Scheuerer, Birgit (2013 – 8. Auflage): Handbuch der Gebäudetechnik: Planungsgrundlagen und Beispiele Band 1: Allgemeines, Sanitär, Elektro, Gas. Köln: Werner Verlag.

Warmwasserspeicher von Buders
Quelle: Buderus / Bosch Thermotechnik GmbH
Warmwasserspeicher "Logalux SU" von Buderus verfügt über einen eingeschweißten Glattrohrwärmetauscher.

Alle Fachlexikoneinträge anzeigen

Montag, 06.03.2017