"BLAUER STROM" aus Lemgo fließt jetzt bundesweit

Mit der Farbe Blau macht der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. die vielen Vorteile dieser Energieerzeugung für Verbraucher sichtbar.

Der Verband vergibt "BLAUER STROM"- und "BLAUE WÄRME"-Zertifikate für hocheffiziente KWK-Anlagen, die einen wichtigen Beitrag zur Klimawende leisten. Denn die dezentralen Anlagen nutzen weder Kohle noch Kernkraft zur Stromerzeugung – sie werden mit natürlichem Erdgas betrieben und immer mehr auch mithilfe von Erneuerbaren Energien.

Die Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen der Stadtwerke Lemgo besitzen die "BLAUER STROM"- und "BLAUE WÄRME"-Zertifikate des B.KWK. Und so strömen seit dem 1. Oktober 2020 jährlich bis zu 6.000 kWh Strom aus der Alten Hansestadt Richtung Norden in den Kreis Steinburg an der Elbe – zum Privatdomizil von Claus-Heinrich Stahl.

Foto von Claus-Heinrich Stahl.
Quelle: B.KWK
Claus-Heinrich Stahl

Dass der Präsident des B.KWK nun Strom von den Stadtwerken Lemgo bezieht, hat neben der Erzeugungsart und dem fairen Lemgoer Preisangebot noch weitere gute Gründe: "Diese Stadtwerke sind immer wieder Vorreiter, wenn es um die klimaschonende Erzeugung von Strom und Fernwärme durch Kraft-Wärme-Kopplung geht", berichtet er. "Sie setzen schon seit 1963 auf diese Zukunftstechnologie, sind aktives Mitglied des B.KWK, liefern ihren 'BLAUEN STROM' bundesweit und entwickeln ihre Eigenerzeugung auf innovative Weise immer weiter – wie das neueste iKWK-Projekt in Lemgo zeigt: Damit wird der Anteil Erneuerbarer Fernwärme im Lemgoer Netz weiter steigen."

Montag, 02.11.2020