Spülkasten

Das Bild zeigt das Sanitärmodul
Quelle: Sanitärtechnik Eisenberg GmbH
Das Sanitärmodul "INEO SOLO" von Sanit mit der UP-Spültechnik mit der Universal-Ablaufgarnitur.

Der Spülkasten – auch als Toilettenspülung bekannt – dient zur Reinigung des WCs und wird heutzutage meist Unterputz installiert. Beim Spülvorgang wird das im Vorratsbehälter gespeicherte Wasser ganz oder teilweise in einem Zug freigegeben – der dabei entstehende Wasserschwall soll für eine gute Reinigungswirkung sorgen. Den schnellen Wasserablauf ermöglicht das Anheben des direkt über dem Ablaufrohr sitzenden Stempels. Je nach Gestaltung des Spülkastens kann dabei die Wassermenge reduziert werden – dazu findet sich am Stempel moderner Spülkästen ein Schieber, der das Absinken des Spülkastenstempels nach dem Auslösen des Spülvorgangs beeinflusst.

Alle Fachlexikoneinträge anzeigen

Mittwoch, 28.09.2016