Pellet-Experte feiert Jubiläum auf der IFH Nürnberg

ÖkoFEN überzeugt mit innovativem Produktprogramm und 15 Jahren Erfahrung in der Pellet-Brennwerttechnik.

In diesem Jahr feiert ÖkoFEN, Europas Spezialist für Pelletheizungen, ein ganz besonderes Jubiläum auf der IFH/Intherm in Nürnberg. Vor 15 Jahren sorgte die weltweit erste Pelletheizung mit Brennwerttechnik für großes Aufsehen in der Branche. Was damals noch als echte Sensation bei Pellets galt, gehört seitdem bei ÖkoFEN zum festen Produktprogramm: Der innovative Pelletkesselhersteller erweitert Schritt für Schritt das Angebot an hocheffizienten Pelletheizungen mit Brennwerttechnik und bietet ein bisher unerreichtes Produktprogramm von 4 bis 512 kW.

Drei Pelletheizungen von ÖkoFEN.
Quelle: ÖkoFEN, Mickhausen
ÖkoFEN bietet am Markt das breiteste Produktspektrum an Pelletheizungen mit Brennwerttechnik von 4-512 kW Wärmeleistung und verfügt über 15 Jahre Erfahrung mit dieser innovativen Technik.

Dank einzigartiger Condens-Technologie können die Pellet-Brennwertgeräte von ÖkoFEN unabhängig von der Rücklauftemperaturen installiert werden. Sie überzeugen durch ihre effiziente Betriebsweise mit Top-Wirkungsgraden und niedrigsten Emissionen. Mit der "Pellematic Condens_e", die mit einem integrierten Stirlingmotor neben Wärme nun auch Strom aus Holzpellets produziert, kommen Verbraucher ihrem Traum von mehr Komfort und Energieunabhängigkeit wieder einen Schritt näher.

Dank der neuen "Twin"-Baureihe von ÖkoFEN kann der Pellet-Experte aus Mickhausen zudem mittlerweile eine einzigartige Produktpalette vorweisen, mit Pellet-Brennwertkesseln von 4 bis 512 kW. Auch bewährte Klassiker ohne Brennwerttechnik wurden zur IFH 2018 weiterentwickelt: die "Pellematic Compact" ist jetzt mit 10, 12, 14 und 16 kW erhältlich – bei nur 0,5 Quadratmetern Stellfläche.

Im Jubiläumsjahr 2018 präsentiert ÖkoFEN auf der IFH/Intherm Nürnberg außerdem noch eine weitere Innovation, welche die Flexibilität von Eigenheimbesitzern weiter erhöht: In Kombination mit der neuen Software des "Pelletronic" Touch, ist ab Herbst die Kesselbedienung auch per Sprachsteuerung mit Smart Home-Lautsprechern wie beispielsweise Alexa möglich. So kann man per Sprachbefehl die Raumtemperatur nach Belieben ändern oder auch erfragen, wie viel Pellets sich noch im Lagertank befinden.

Intelligent vernetzte Haushaltsgeräte sind der neue Trend im Eigenheim, die den Komfort der Bewohner weiter erhöhen. Selbstverständlich kann man auch eine ÖkoFEN Pelletheizung von überall, ob von der Couch oder unterwegs aus, per Smartphone oder Tablet steuern.

Ein neues Bedienteil, das sich mit seinem modernen, aber schlichten Design in jede Wohnlandschaft fügt, ist dabei über WLAN mit dem Kessel verbunden und verfügt über eine selbstlernende Konfiguration. Es bietet zudem Schnittstellen zu Smart Home Systemen wie "Loxone" oder Auto-Ladestationen wie "Keba Wallbox".

Das ÖkoFEN-Team freut sich auf einen Besuch bei der IFH/Intherm Nürnberg 2018 in Halle 4A, Stand 100.

Weiterführende Informationen: http://www.pelletsheizung.de

Dienstag, 27.03.2018