Inhaltsverzeichnis

Neue zentrale Lüftungsgeräte "ZEWO Vent"

Der Systemhersteller Zewotherm bietet mit seinen abgestimmten Energie- und Wärmesystemen seit über 15 Jahren Lösungen aus einer Hand. Für die zentrale Kontrollierte Wohnraumlüftung hat der Vollsortimenter dieses Versprechen jetzt erneuert und ein komplett neues Lüftungskonzept aufgelegt.

Die Zewotherm-Lüftungsgeräte der
Quelle: Zewotherm
Die neuen Zewotherm-Lüftungsgeräte der "ZEWO Vent R"-Reihe arbeiten mit einem Rotationswärmetauscher.

Für eine optimale Wärmerückgewinnung führt Zewotherm ab sofort laborgeprüfte Lüftungsgeräte mit Rotationswärmetauscher oder mit Kreuz-Gegenstrom-Tauschern im Programm. Beide Gerätearten sind für Gebäude mit Volumenströmen zwischen 50 m³ bis 450 m³ geeignet und werden installationsfertig geliefert.

Alle "ZEWO Vent" Lüftungsgeräte enthalten bereits ab Werk komplett vorverkabelte Steuerungssysteme und sind ohne externe Schaltkästen sofort einsatzbereit. Bedienen lassen sich die Lüfter über das Smartphone oder über ein Bedienpanel, das im Gebäude installiert wird. Zur Auswahl stehen ein Touchscreen-Panel oder ein Bedienpanel mit farbigem LED.

"ZEWO Vent R" mit Rotationswärmetauschern

Die Geräte der "ZEWO Vent R"-Reihe arbeiten mit einem Rotationswärmetauscher. Der Wärmerückgewinnungsgrad liegt je nach Gerät bei bis zu 87%. Der Tauscher speichert warme bzw. kalte Abluft und gibt sie an die frische Zuluft weiter, ohne dass sich dabei Kondensat bildet. Laut Hersteller spart das beim Aufheizen bzw. Kühlen der Luft ein vierfaches an Energie ein. Eine zusätzliche Kondensatableitung wird nicht benötigt. Mit Hilfe des Rotationswärmetauschers wird die Feuchtigkeit vom Luftstrom getrennt an die Außenluft abgegeben. Dadurch bleibt die Luftfeuchtigkeit in Innenräumen angenehm und wird weniger trocken. Die kompakten "ZEWO Vent R"-Zentrallüfter sind je nach Luftleistung erhältlich in den Varianten "R 250" (240 m³/h), "R 300" (324 m³/h), "R 400" und "R 450" (beide je 472 m³/h).

Die Grafik erklärt das Prinzip des Rotationswärmetauschers.
Quelle: Zewotherm
Das Herzstück der neuen "ZEWO Vent R"-Lüftungsgeräte ist ein Rotationswärmetauscher. Bei dieser Technik dreht sich ein Rotor, der aus zahlreichen Kanälen parallel zur Drehachse besteht.

ZEWO Vent CF" mit Kreuz-Gegenstrom-Wärmetauscher

Unter der Bezeichnung "ZEWO Vent CF" führt Zewotherm zusätzlich zentrale Lüfter mit Kreuz-Gegenstrom-Wärmetauschern. Abhängig von der Luftleistung gibt es die Geräte in den Ausführungen "CF 250" (295 m³/h) und "CF 400" (390 m³/h). Ab Juli 2018 wird zusätzlich der "CF 300" (300 m³/h) erhältlich sein.

Die Wärmetauscher dieser Lüfter bestehen aus dünnem Polystyren. Sie führen die Energie aus der warmen Luft über wärmeleitende Platten an die kalte Luft. Da die Tauscher ohne bewegliche Teile auskommen, sind die Geräte sehr langlebig. Die Luftströme von Zu- und Abluft werden völlig voneinander getrennt. Somit kann sogar aus eventuell belasteter Abluft noch Energie genutzt werden. Der Wärmerückgewinnungsgrad reicht bei den "CF"-Geräten bis zu 90%.

Für einen ganzjährigen, kontinuierlichen Anlagenbetrieb sind die Geräte mit einer Frostschutzschaltung sowie einem Elektro-Vorheizregister zur Lufterwärmung ausgerüstet. Für den Sommerbetrieb ohne Wärmerückgewinnung wurden sie mit einer motorisch betriebenen Bypaßklappe ausgestattet. Sie leitet den Zuluftstrom bei höheren Außenlufttemperaturen automatisch am Wärmetauscher vorbei. Bei der Wärmerückgewinnung anfallendes Kondensat wird durch eine Kondensatwanne aufgefangen und über einen Ablauf an der Geräteseite abgeführt. Zur Temperierung der Zuluft beinhalten die Geräte ein Elektro-Nachheizregister.

Die Grafik erklärt das Prinzip eines Kreuz-Gegenstrom-Wärmetauschers.
Quelle: Zewotherm
Beim Kreuz-Gegenstrom-Wärmetauscher sind die Luftströme von Zu- und Abluft völlig getrennt voneinander.

Dienstag, 22.05.2018