Gasheizkessel

Ein Gasheizkessel ist ein Heizgerät zur Erzeugung von Warmwasser für Haushalts- und gewerbliche Zwecke, das die Wärmeenergie durch die Verbrennung von Erdgas erzeugt. Unter den Gasheizkesseln finden sich Standard-Gasheizkessel, Niedertemperatur-Gasheizkessel, Gasbrennwert-Heizkessel, Gas-Spezialkessel und Gasheizkessel mit Gebläsebrenner. Um den Austausch ineffizienter Gasheizkessel (gilt auch für Heizkessel mit flüssigen Brennstoffen) durch Gasbrennwertkesseln voranzutreiben, gibt seit Anfang 2016 das Energieeffizienzlabel für ältere Heizkessel. Und seit dem 1. Januar 2017 muss der Heizkessel im Anschluss an die Feuerstättenschau von dem bevollmächtigen Bezirksschornsteinfeger gelabelt werden.

Quelle: Pistohl, Wolfram; Rechenauer, Christian; Scheuerer, Birgit (2013 – 8. Auflage): Handbuch der Gebäudetechnik: Planungsgrundlagen und Beispiele Band 1: Allgemeines, Sanitär, Elektro, Gas. Köln: Werner Verlag.

Gas-Brennwertkessel Suprapur KBRC
Quelle: Junkers
Gas-Brennwertkessel "Suprapur KBRC" von Junkers geeignet für Ein- und Zweifamilienhäuser, kleinere Mietshäuser oder gewerbliche Einrichtungen

Alle Fachlexikoneinträge anzeigen

Dienstag, 07.03.2017