Fußbodenheizungs-Rohre

Als Rohre für eine Fußbodenheizung kommen Rohre aus Stahl, Kupfer oder Kunststoff infrage.

Bei Stahlrohren gibt es keine Korrosion im Inneren, dafür gibt es bei Kupferrohren zum einen weniger äußere Korrosion und zum anderen haben sie eine höhere Fähigkeit zur Wärmeleitung als Fußbodenheizungs-Rohre aus Stahl. Kupferrohre sind außerdem leichter biegbar und können sich so besser an die Gegebenheiten anpassen.

Kunststoffrohre sind heute die am meisten verwendeten Fußbodenheizungs-Rohre. Das liegt vor allem daran, dass sie leicht zu verlegen sind. Zusätzlich sind sie sehr korrosionsbeständig und verfügen über eine lange Lebensdauer.

Installateur beim Verlegen von Fußbodenheizungs-Rohren.
Quelle: Zewotherm
Fußbodenheizungs-Rohre

Quelle: Pistohl, Wolfram (2007): Handbuch der Gebäudetechnik: Planungsgrundlagen und Beispiele – Band 2: Heizung, Lüftung, Beleuchtung, Energiesparen. Köln: Werner Verlag.

Alle Fachlexikoneinträge anzeigen