KWK

Die „Power-Bank“ im Haus

Netzersatzbetrieb mit dem Stromspeicher von RMB/Energie

Montag, 14.03.2022

RMB/Energie bietet für alle "neoTower" Blockheizkraftwerke jetzt auch die Funktion des Netzersatzbetriebs in Verbindung mit einem Stromspeicher an.

Das Bild zeigt den
Quelle: RMB/Energie
Der neue modular aufgebaute "neoTower" Stromspeicher bietet Sicherheit vor „Blackouts“ und erhöht den Autarkiegrad.

Eines der größten Risiken der geplanten Energiewende hin zu regenerativer Stromnutzung ist die Gefahr eines Blackouts aufgrund unzureichender Netzstabilität. Bei hauptsächlicher Stromgewinnung durch volatile Energieerzeuger wie Windkraftanlagen und Photovoltaik drohen Blackouts im Falle von „Dunkelflauten“, also wenn sowohl Sonnenlicht als auch ausreichend Wind fehlen. Um das zu verhindern, muss im Bedarfsfall schnell nachgesteuert werden. Mit kompakten Blockheizkraftwerken, wie sie das Saterländer Unternehmen RMB/ENERGIE GmbH seit über zehn Jahren herstellt und vertreibt, ist ein erster Schritt in diese Richtung getan, der den Betreibern zugleich ein Stück weit Energieautarkie verschafft.

Mit der nun erhältlichen Funktion des Netzersatzbetriebs nimmt der Autarkiegrad nochmals entscheidend zu und ist zudem ein echtes Sicherheitsplus. Anders als bei herkömmlichen Blackout-Start-Lösungen mit Asynchron-Generatoren setzt das Unternehmen auf die Kombination mit einem Stromspeicher. Bei einem Stromausfall übernimmt das System die Versorgung der angeschlossenen Verbraucher. Die Umschaltung erfolgt innerhalb weniger Millisekunden, sodass ein unterbrechungsfreier Betrieb von Computern und anderen elektronischen Geräten gewährleistet ist.

Aber auch im regulären Alltagsbetrieb macht sich das Speichersystem nützlich. So kann etwa ein Elektroauto über eine hauseigene Ladesäule mit günstigem Eigenstrom betankt werden. Allgemein lässt sich der kostspielige Strombezug aus dem öffentlichen Netz damit weiter maßgeblich reduzieren oder gar ganz vermeiden, zumal sich die Speichersysteme auch noch aus weiteren Quellen – beispielsweise über eine Photovoltaikanlage auf dem Dach – speisen lassen. Der überschüssig produzierte Strom wird in hochwertigen LiFePo4-Batterien gespeichert und die Verbraucher werden noch effektiver mit dezentral selbst erzeugtem Strom versorgt. Eine Photovoltaikanlage kann den "neoTower" mit Stromspeicher perfekt ergänzen. Während die Photovoltaikanlage hauptsächlich in den Sommermonaten Strom liefert, übernimmt der "neoTower" die Strom- und Wärmeproduktion in der kühleren Jahreszeit. Dieses über das gesamte Jahr zur Verfügung stehende Potenzial lässt sich jetzt perfekt nutzen.

Der "neoTower" Stromspeicher ist modular aufgebaut. Durch die Kombination mehrerer Module kann die zur Verfügung stehende Gesamtkapazität an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden. Die Funktion der „Blackout-Start-Möglichkeit“ wird zukünftig in allen "neoTower" Modellen serienmäßig verbaut. Der "neoTower" ist damit in der Lage, durch den Stromspeicher auch bei Stromausfall im Netz selbstständig zu starten und den Energiebedarf sicherzustellen. Bei einem Stromausfall wird der "neoTower" im Netzersatzbetrieb zeitlich unbegrenzt betrieben. So wird vollständige Unabhängigkeit vom Stromnetz und/oder ein vollständiger Backup-Betrieb erreicht.

Weiterführende Informationen: https://www.rmbenergie.com/

Aktuelle Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden
Ihre Bewertung
Vielen Dank für Ihre Bewertung.
Dienstag, 14.06.2022
Dienstag, 17.05.2022

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Möchten Sie die aktuellen Artikel per E-Mail erhalten?

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren

 

Expertenfragen

„Frag‘ doch einfach mal – einen Experten!": Nach diesem Motto können Sie als Nutzer der TGA contentbase hier ganz unkompliziert Fachleute aus der Gebäudetechnik-Branche sowie die Redaktion der Fachzeitschriften HeizungsJournal, SanitärJournal, KlimaJournal, Integrale Planung und @work zu Ihren Praxisproblemen befragen.

Sie wollen unseren Experten eine Frage stellen und sind schon Nutzer der TGA contentbase?
Dann loggen Sie sich hier einfach ein!

Einloggen
Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Registrieren