Die "DigitalCoaches" der GC-Gruppe

Unterwegs für das Fachhandwerk – im gesamten Bundesgebiet zur Stelle

„Wir machen Zukunft. Digital. Lokal.“ Unter diesem Slogan sorgt die GC-Gruppe mit ihrer "DigitalBox" dafür, dass das Fachhandwerk effizient die Herausforderungen von morgen schon heute meistert. Auf dem Weg der Digitalisierung und der Einbindung des neuen digitalen Werkzeugkastens in seine Betriebsabläufe stehen dem Fachhandwerker auf Wunsch Experten der GC-Gruppe zur Seite. Die "DigitalCoaches" analysieren, an welchen Stellen welche Tools den Betrieb entlasten oder Mehrwert bringen. Sie zeigen Lösungen auf und leisten Hilfestellung bei der Implementierung. Inzwischen stehen dem Fachhandwerk mehr als 100 "DigitalCoaches" im gesamten Bundesgebiet zur Seite.

Das Bild zeigt ein Schema der DigitalBox
Quelle: GC-Gruppe
„Wir machen Zukunft. Digital. Lokal.“ Unter diesem Slogan sorgt die GC-Gruppe mit ihrer DigitalBox dafür, dass das Fachhandwerk effizient die Herausforderungen von morgen schon heute meistert.

Als zertifizierte Digitalprofis aus der SHK-Branche sprechen die "DigitalCoaches" die Sprache des Fachhandwerks und verstehen sämtliche Prozesse, im Büro und im Lager genauso wie auf der Baustelle und im Kundendienst. Die "DigitalCoaches" kennen die Bedürfnisse, agieren auf Augenhöhe – und wissen schon heute, was morgen verlangt wird, um lokal wie digital im Wettbewerb erfolgreich zu sein. Ein Baustein: eine professionelle Webseite mit Tools wie einem Heizungsplaner. Davon profitieren unter anderem Pascal und Dennis Glittenberg aus Wuppertal mit ihrer im Jahr 2017 gegründeten Firma Glittenberg Bäder & Wärme. „Wir sind ein kleiner Betrieb, können nicht überall für ein Erstgespräch hinfahren – gerade bei Kunden, bei denen das Interesse eher begrenzt ist. Deshalb verweisen wir auf den Heizungsplaner, bekommen damit erste Informationen und tauschen uns dann persönlich vor Ort aus. Dadurch sparen wir richtig viel Zeit“, sagt Dennis Glittenberg.

Auch im Bereich der Badplanung setzen die Glittenbergs auf digitale Werkzeuge. Im Zusammenspiel mit der Elements-Badausstellung nutzen sie die Planungsplattform "elements a". „Wir können das Projekt direkt darin planen und einen Warenkorb in "GC Online Plus" erstellen. Das spart uns eine Menge Zeit. Der Kunde wiederum sieht den Gesamtpreis inklusive Lohnkosten und aller Produkte. Das ist viel verständlicher.“ Auf ihrer Website finden die Besucher außerdem einen Budgetkalkulator und einen 3D-Badplaner. „Viele haben keine Vorstellung davon, was ein Badezimmer kostet. Über den Budgetkalkulator geben wir eine erste Orientierung. Das erleichtert den Einstieg in das Beratungsgespräch“, betonen die beiden ihre Vorteile im Arbeitsalltag.

Ansprechpartner und Ideengeber der Glittenbergs ist "DigitalCoach" Volker Strauß. „Ob junges Unternehmen oder Traditionsbetrieb, groß oder klein – die "DigitalBox" bietet als intelligenter Werkzeugkasten Lösungen für alle, weil sie damit die gesamte Reise ihres Endkunden digital begleiten können. Von der Suche über Google, die erste Anfrage über die Planung, die Kommunikation und Dokumentation der Baustelle bis zur elektronischen Rechnungsstellung decken wir alles ab“, sagt Strauß, der allein schon mehr als 60 Kunden mit Tipps und Tools bei der Digitalisierung ihrer Unternehmen unterstützt hat.

Bernd Löchner ist Vertriebsleiter und "DigitalCoach" bei Gottschall & Sohn. Er hat unter anderem die traditionsreiche Firma Sommer aus Wuppertal auf den Weg zum digitalen Vorzeigebetrieb mitgenommen: „Mit einer neuen Webseite haben wir ein einladendes Schaufenster geschaffen. Endkunden können auf der Seite des Betriebs verschiedene Tools nutzen, dort erste Informationen eingeben, etwa beim Heizungskonfigurator oder dem 3D-Badplaner. Dadurch kann das Team der Firma Sommer bei der Beratung ganz anders einsteigen. Das spart Zeit und der Kunde fühlt sich sofort abgeholt.“

Vom ersten Anruf bis zur Bestellung über "GC Online Plus" und die IDS-Schnittstelle zu Label bis zur elektronischen Rechnungsstellung über "ZUGFeRD" läuft bei Ralf Krämer, Chef der Firma Sommer, alles smart und nahtlos zusammen. Seine Mitarbeiterinnen hinterlegen bei Anrufen bereits die ersten Informationen digital, Neukunden können sich auf der Homepage informieren und einen Service- Auftrag ausfüllen. Eine Grundlage für optimale Planung und höchste Zuverlässigkeit. Ralf Krämer strahlt, wenn er über die Mehrwerte seiner digitalen Prozesse spricht. „Allein durch "ZUGFeRD" spare ich eine volle Arbeitskraft ein“, sagt er. Nicht ohne Stolz erzählt er, dass Neukunden längst über seine Webseite auf ihn aufmerksam werden. „Anzeigen in Zeitungen oder vor Ort mache ich inzwischen gar nicht mehr, sondern setze auf Online-Werbung. Die Leute suchen digital nach Informationen. Dort bin ich auch im Bereich Social Media auf Facebook und Instagram zu finden.“ Der richtige Schachzug: Denn insbesondere die junge Generation sucht den Weg über das Internet – auch um beispielsweise einen Ausbildungsplatz zu finden.

Weiterführende Informationen: https://www.gc-gruppe.de

Mittwoch, 14.07.2021

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto? Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren