Wärme

Bosch vereinfacht Smart Home

Freitag, 10.06.2022

Bosch will das Smart Home der Zukunft vereinfachen und treibt mit führenden internationalen Tech Unternehmen den Standard Matter voran.

Gemäß des Leitsatzes „Technik fürs Leben“ ist Bosch stets bestrebt, technische Produktlösungen zu schaffen, die das Leben der Nutzer einfacher machen. Dieses Ziel verfolgt Bosch auch mit dem neuen Verbindungsstandard Matter, um dem Kundenbedürfnis nach einer maximal einfachen Smart Home-Lösung gerecht zu werden. Deshalb wird Matter seitens Bosch aktiv unterstützt und in alle relevanten Produktangebote ab 2023 schrittweise integriert.

Im Rahmen der CSA arbeiten Hunderte Unternehmen, darunter Apple, Google und Amazon, an der Entwicklung eines gemeinsamen Funkprotokolls in Form von Matter. Dies vereinfacht die Interoperabilität von Smart Home-Geräten unterschiedlicher Hersteller sowie die Standardisierung von Einrichtungs- und Update-Vorgängen.

Bild zeigt Bosch Smart Home
Quelle: Bosch
Einfach vernetzt: Bosch setzt auf neuen Smart Home-Verbindungsstandard Matter und passt smarte Produkte und Hausgeräte an.

Für den Anwender soll damit die Komplexität eines Smart Homes weiter gesenkt werden und die Nutzung von Basis-Anwendungen (wie z. B. einfaches Steuern von Geräten) aus der präferierten Smart Home App ermöglicht werden.

Um individuellen Kundenbedürfnissen weiter Rechnung zu tragen, wird Bosch darüber hinaus Komplettlösungen in Form von Apps und durch erweiterte Anwendungen (wie bspw. vorkonfigurierte Dienste und Services) bereitstellen. „Wir freuen uns, Mitglied der CSA zu sein, und bauen unser Engagement in Bezug auf Matter nun weiter aus“, so Tanja Rückert, Chief Digital Officer der Bosch-Gruppe.

In diesem Rahmen bringt sich Bosch nun verstärkt mit umfangreichem Detailwissen in die aktuelle Definition der Matter Standards für verschiedene Geräteklassen (bspw. Sicherheits-, Küchengeräte oder Energiemanagement) und deren Anwendungen ein.

In allen relevanten Bosch Unternehmensbereichen, die Lösungen für Smart Home bzw. vernetzte Hausgeräte anbieten, wird bereits daran gearbeitet, dass die Endgeräte und Apps den Standard Matter schnellstmöglich unterstützen können.
2023 werden Matter-kompatible Geräte der Bereiche Bosch Smart Home den Anfang machen, dicht gefolgt von der übergreifenden Smart Home-Management App „Home Connect Plus“ und Produkten der Bosch Thermotechnik GmbH.

Weitere Unternehmensbereiche und -angebote werden zeitnah folgen.
Bosch ist davon überzeugt, dass Matter der zukünftige Standard für Smart Home Produkte sein wird und dem Markt einen deutlichen Schub geben wird.

Weiterführende Informationen: https://www.bosch-smarthome.com/de/de/

Aktuelle Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden
Ihre Bewertung
Vielen Dank für Ihre Bewertung.
Freitag, 11.11.2022

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Möchten Sie die aktuellen Artikel per E-Mail erhalten?

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren

 

Expertenfragen

„Frag‘ doch einfach mal – einen Experten!": Nach diesem Motto können Sie als Nutzer der TGA contentbase hier ganz unkompliziert Fachleute aus der Gebäudetechnik-Branche sowie die Redaktion der Fachzeitschriften HeizungsJournal, SanitärJournal, KlimaJournal, Integrale Planung und @work zu Ihren Praxisproblemen befragen.

Sie wollen unseren Experten eine Frage stellen und sind schon Nutzer der TGA contentbase?
Dann loggen Sie sich hier einfach ein!

Einloggen
Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Registrieren