Barrierefreies Bad

Ein barrierefreies Bad soll Menschen mit Behinderungen oder Einschränkungen in der Mobilität ermöglichen, aufgrund der Ausstattung und Gestaltung des Bades besser und möglichst ohne fremde Hilfe zurechtzukommen. Und gleichzeitig bieten barrierefreie Sanitärräume einen größeren Komfort, der heutzutage von vielen gewünscht wird. Ein barrierfreies Bad ist nicht automatisch eine behindertengerechte Lösung, denn die müssen noch weitergehende Anforderungen bspw. für Rollstuhlfahrer der DIN 18 040-2 und der VDI 6000-1 erfüllen. Für das barrierefreie Bad sind u.a. breite Türen, genügend Abstände zwischen den Sanitärobjekten, rutschfeste Bodenbeläge, stufenlose Duschbereiche oder begehbare Badewannen, Beinfreiheit am Waschtisch und Einhebelarmaturen notwendig.

Quelle: Bohne, Dirk: Stuttgart (2014, 10. Auflage): Technischer Ausbau von Gebäuden, Springer Vieweg – Kohlhammer Verlag

Sanitärelementen für das barrierefreie Bad
Quelle: Villeroy & Boch AG
Die Badkollektion „O.novo“ von Villeroy & Boch umfasst eine große Auswahl an Sanitärelementen für das barrierefreie Bad

Alle Fachlexikoneinträge anzeigen

Mittwoch, 17.05.2017