Wechselrichter Photovoltaik

Zur Nutzung des Solarertrags einer Photovoltaikanlage wird ein Wechselrichter, der zu den Stromrichtern gehört, benötigt.

Ein Wechselrichter in der Photovoltaik (ein sogenannter Solarwechselrichter) wandelt den vom Solargenerator erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom um und passt ihn zudem noch an Frequenz und Spannungshöhe des Stromnetzes an.

Mittels moderner Leitungselektronik erfolgt die Transformation in Wechselstrom mit Verlusten von nur etwa 2-4 Prozent.

Solarwechselrichter gibt es als Niederfrequenz-Transformator, als Hochfrequenz-Transformator oder auch ohne Transformator (trafolose Wechselrichter).

Wechselrichter bei Photovoltaikanlagen werden je nach Größe und Einsatzbereich in verschiedene Konzepte unterteilt: Zentralwechselrichter, Strangwechselrichter oder modulintegrierte Wechselrichter.

Quelle: EW Medien und Kongresse GmbH (Herausgeber) (15. Auflage 2015): RWE Bau-Handbuch. Frankfurt am Main

Wechselrichter für die Photovoltaikanlage
Quelle: Fronius International GmbH
Mit seinen Leistungsklassen von 3,0 bis 20,0 kW ist der trafolose "Fronius Symo" Wechselrichter für jede Anlagengröße geeignet

Alle Fachlexikoneinträge anzeigen

Dienstag, 23.05.2017