Warmwasser-Wärmepumpe nutzt PV-Strom optimal

Die Wärmepumpe "Ochsner Europa 333 Genius" ermöglicht eine besonders wirtschaftliche Nutzung von Photovoltaikstrom zur Warmwasserbereitung. Die Kombination von Wärmepumpe und Elektroheizstäben erlaubt eine stufenlose Anpassung an das aktuelle PV-Stromangebot von 0 bis 2.100 Watt.

Die
Quelle: Ochsner
Die "Ochsner Europa 333 Genius" Warmwasser-Wärmepumpe ermöglicht durch das Power-to-heat-Prinzip einen hohen Strom-Eigenverbrauch.

"Ochsner Europa 333 Genius" ist eine Warmwasser-Wärmepumpe mit der Wärmequelle Abluft, die auch zur Lüftung, Kellerentfeuchtung und Vorratsraumkühlung eingesetzt werden kann. Im reinen Wärmepumpenbetrieb liefert sie mit einer Leistungszahl (SCOP) von 3,8 für das Leistungsprofil XL Topwerte bei Messungen im Wärmepumpenzentrum Buchs. Sie erzeugt Warmwassertemperaturen bis 65°C im reinen Wärmepumpenbetrieb.

Power-to-heat-Prinzip

Die Technik der neuen Warmwasser-Wärmepumpe ist auf die wirtschaftliche Nutzung von selbst erzeugtem PV-Strom nach dem Prinzip Power-to-heat ausgelegt. Ihre Technik kann die Leistung einer Photovoltaikanlage im Leistungsbereich von 0 bis 2.100 Watt stufenlos aufnehmen. Dadurch lässt sich ein sehr hoher Eigenverbrauchsanteil von selbst erzeugtem PV-Strom erzielen.

Flexibler und wirtschaftlicher Betrieb

Kernstück der Technik ist eine On/Off-Wärmepumpe mit einer Leistungsaufnahme von 700 Watt. Sie wird unterstützt von zwei Heizelementen, einem regelbaren und einem nicht regelbaren Heizstab, ebenfalls mit je 700 Watt Leistungsaufnahme. Durch diese Kombination und eine intelligente Steuertechnik ist die Verwertung aller PV-Strommengen zwischen 0 und 2.100 Watt möglich.

Optimiert für private PV-Anlagen

Die "Ochsner Europa 333 Genius" ist für die üblichen Leistungen von PV-Anlagen auf Einfamilienhäusern optimiert. Optimal genutzt wird der Strom im Wärmepumpenmodus ab 700 Watt. Zugleich kann die Wärmepumpe unter- und überdurchschnittliche PV-Leistungen gut verwerten und als Wärme in einem 300-Liter-Warmwasserspeicher ablegen. Im Vergleich mit einer rein elektrothermischen Verwertung des Überschussstromes produziert die "Ochsner Europa 333 Genius" die doppelte Menge Heizenergie.

Modbus-Schnittstelle

Für die Einbindung in die Gebäudeleittechnik oder ein Smart Home-System steht eine Modbus RTU-Schnittstelle zur Verfügung. In Gebäudeleitsysteme mit Master-Slave-Architektur ist die "Ochsner Europa 333 Genius" als Slave eingebunden. Durch ihre Steuerungstechnik kann der Nutzer aktiv in die Schaltzustände eingreifen, wenn zum Beispiel der Lüfter zum Wäschetrocknen oder für die Belüftung eines Hobbyraums laufen soll.

Weiterführende Informationen: https://www.ochsner.com

Montag, 09.04.2018