Vasco Group schließt sich Arbonia an

Vaessen Industries verkauft die belgische Vasco Group an die Arbonia Gruppe, einen Schweizer Gebäudezulieferer.

Unter dem Dach der in der Schweiz kotierten Unternehmung Arbonia AG erhält die Vasco Group die Basis für substanzielles Wachstum und profitiert zusammen mit der Division Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik (HLK) der Arbonia von einer stark verbesserten Wettbewerbsposition. Die Division HLK und Vasco ergänzen sich hinsichtlich Marktpräsenz, Produktportfolio und Verkaufskanälen.

Das Logo von Vasco.
Quelle: Vasco Group

Die Absatzmärkte der Division Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik (HLK) der Arbonia sind überwiegend komplementär zu den bestehenden Märkten der Vasco Group. Während die Gesellschaften der Arbonia mit den Marken Kermi, Arbonia, Sabiana und Prolux primär in den Märkten Deutschland, Schweiz, Italien, Frankreich und Polen präsent sind, nimmt die Vasco Group führende Marktpositionen in den Ländern Belgien und Niederlande ein. Zusätzlich zur Markterschliessung in den Benelux-Staaten ermöglicht die Vasco Group der Arbonia ihre bestehende Marktposition in Frankreich und Deutschland noch weiter auszubauen.

Durch die Übernahme der Vasco Group ergänzt die Arbonia das Produktportfolio der Division HLK einerseits mit den in den Benelux-Staaten etablierten, marktführenden Marken Vasco, Brugman und Superia und andererseits durch Premium-Designheizkörper, insbesondere für das höherpreisige Segment in den DACH-Märkten, in Osteuropa, Russland, Asien und im Mittleren Osten. Gleichzeitig erhält die Arbonia die Möglichkeit, in den Segmenten der kontrollierten Wohnraumlüftung (KWL) im Bereich zentraler und dezentraler Anwendungen sowie der Fussbodenheizung weiter zu wachsen.

Durch verstärkte Marketing- und Cross-Selling-Aktivitäten im Vertrieb sowie einer höheren gemeinsamen Wertschöpfung in den Bereichen F&E, Einkauf und Produktion kann die um Vasco Group erweiterte Division HLK Synergien realisieren und nachhaltig wachsen, was die gesamte Arbonia Gruppe weiter stärken wird. Die Gesellschaften der Vasco Group wiederum erhalten die Möglichkeit, in einem starken, internationalen Konzern individuell weiter zu wachsen.

Weiterführende Informationen: https://vasco.eu

Donnerstag, 17.05.2018