Umfassendes Programm neuer dezentraler Wohnungsstationen von Zewotherm

Zewotherm hat sein bewährtes Produktportfolio an modernen Energie- und Wärmesystemen um das Segment Dezentraler Wohnungsstationen neu ergänzt. Die vorgefertigten "Zewo Loft"-Wohnungsstationen für Heizung und Warmwasser sind günstige und individuelle Lösungen für die Wohnungswirtschaft.

Die Wohnungsstationen lassen sich einfach montieren und anschließen. Je nach Einsatzzweck gibt es die Stationen in vier verschiedenen Ausführungen – für die Flächenheizung, den gemischten oder direkten Heizkreis oder als reines Warmwassermodul für die Warmwasserbereitung.

Die
Quelle: Zewotherm GmbH
Zewotherm führt ab sofort auch Wohnungsstationen im Programm. Die "Zewo Loft GHK-FBH" ist eine Wohnungsstation für die Flächenheizung, Warmwasser und optional auch für Heizkörper.

Da der Rohrleitungsinhalt zwischen dem Abgang des Trinkwassererwärmers und der ungünstigsten Entnahmestelle unter 3 Litern beträgt, sind die Module von der Untersuchungspflicht befreit.

Vier verschiedene Ausführungen der Wohnungsstation

Das neue System besteht aus komplett vorgefertigten Installationspaketen. Die Grundmodule sind je nach Anforderung in vier verschiedenen Ausführungen erhältlich:

"Zewo Loft GHK-FBH" ist eine Wohnungsstation für die Flächenheizung, Warmwasser und optional auch für Heizkörper. Sie enthält den Systemverteiler "Premium" oder "SmileTech" zur komfortablen Anbindung an die Flächenheizung.

Die Ausführung "SmileTech" umfasst für eine hohe Energieeinsparung die innovative Regeltechnik "Zewo SmileTech". Bei diesem System wird der hydraulische Abgleich selbsttätig angepasst, erfasst und reguliert. Im Rahmen des vom Bundeswirtschaftsministerium aufgelegten "Förderprogramm zur Heizungsoptimierung durch hocheffiziente Pumpen und hydraulischen Abgleich" wird auch dieses System mit bis zu 30% bezuschusst.

Die "Zewo Loft GHK"-Wohnungsstation für einen gemischten Heizkreis wurde für die Einsatzbereiche Flächenheizung, Warmwasser und optional auch für Heizkörper konzipiert. Für eine bauseitige, flexible Montage enthält die "GHK" keinen vormontierten Systemverteiler. Hierfür empfiehlt Zewotherm die separat erhältlichen Heizkreisverteiler in den Ausführungen "Premium" oder "Objekt".

Die "Zewo Loft DHK"-Wohnungsstation für einen direkten Heizkreis ist für Heizkörper und Warmwasser gedacht.

Die "Zewo Loft WW"-Wohnungsstation als Warmwassermodul für die Warmwasserbereitung stellt Zewotherm auf Anfrage gern zur Verfügung.  

Montage- und wartungsfreundlich

Alle Wohnungsstationen wurden aus Edelstahlrohren gefertigt und auf einer Grundplatte angebracht. Diese wird in einem beschichteten Stahlschrank montiert. Damit ist die Montage in wenigen Minuten fertig gestellt.

Zewotherm verzichtet in seinen Wohnungsstationen auf wartungsintensive Proportionalmengenregler und hat stattdessen einen sensiblen Edelstahl-Wendelfühler integriert. Dieser hat eine große Oberfläche und sorgt dadurch für schnellen Wasserbezug bei angenehmer Wärmeverteilung. Diese patentierte "Comfort Thermo Regulation (CTR)" reduziert Wartungskosten und unterstützt den Effizienzgedanken.

Zuverlässige Systemtrennung von Trinkwasser und Heizungsmedium

Der integrierte Wärmetauscher sorgt für hohe Zapfmengen bei niedrigen Vorlauftemperaturen und garantiert gleichzeitig eine niedrige Rücklauftemperatur.

Die Heizleistung beträgt bei allen heizungsausgerichteten Stationen 12 kW (bei 20 K Spreizung), der versorgungsseitige Druckverlust liegt zwischen 0,1 und 0,75 bar. Die Warmwasserleistung reicht von 25 kW und einer Mindest-Zapfmenge von 10 l/min bis hin zu einer Zapfmenge von 25 l/min bei 61 kW (jeweils bei 10-45°C). Der höchste Betriebsdruck wird für alle Stationen mit 10 PN angegeben. Dank der Anordnung des Wärmetauschers auf der Grundplatte und der geringen Druckverluste werden Kalkablagerungen verhindert und ein Sommerbypass wird nicht benötigt.

Präzise Verbrauchskontrolle

Die passgenaue Vorrichtung für den bauseitigen Kaltwasserzähler ermöglicht in Kombination mit der Wärmemessung eine genaue Energiemessung und -abrechnung ab Inbetriebnahme.

In das werksseitig installierte Passstück sind fast alle handelsüblichen Zählerfabrikate einsetzbar. Dazu passend kann die Visualisierungs- und Abrechnungssoftware von Zewotherm kombiniert werden.

Dienstag, 20.06.2017