Spirotech übernimmt das Familienunternehmen Eder

Spirotech übernimmt das österreichische Familienunternehmen Eder aufgrund seiner Technologie, Kenntnisse und Erfahrungen.

Das Bild zeigt einen Eder Mitarbeiter bei der Montage.
Quelle: Spirotech, Helmond/Düsseldorf
Spirotech übernimmt das österreichische Familienunternehmen Eder.

Beide Familienunternehmen arbeiten bereits seit über zehn Jahren erfolgreich zusammen. Ab dem 1. Januar 2022 werden alle Tätigkeiten und die rund 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ederheizung GmbH (Dienstleistungen) und der Anton Eder GmbH (Herstellung und Vertrieb) ein Teil von Spirotech.

Nutzung von Synergievorteilen und Wachstumschancen

Durch die Übernahme der hochwertigen Technologie, Kenntnisse und Dienstleistungen im Bereich der Expansion und Druckhaltung von Eder verstärkt Spirotech sein Angebot für Lösungen zur Verbesserung der Systemwasserqualität. Dies wird sich über das weltweite Vertriebsnetz von Spirotech vorteilhaft für alle Kunden und Partner im HLK-Markt auswirken. Darüber hinaus sorgen das ergänzende Produktportfolio, die Vergrößerung und Integration beider Unternehmen für interessante Synergievorteile und Wachstumschancen. EDER erhält durch diese Übernahme einen besseren Zugang zum Weltmarkt und mehr Chancen für die Fortführung seiner Geschäftstätigkeit.

Betriebskultur und Werte

„Wir haben uns auf der Grundlage unserer Erfahrungen während der über zehnjährigen Zusammenarbeit für Spirotech entschieden“, sagt Alfred Eder, Verkaufsleiter von Anton Eder GmbH. „Wie Eder ist auch Spirotech ein Familienunternehmen, in dem bereits seit über 65 Jahren Qualität an oberster Stelle steht. Die umfassenden Kenntnisse und Erfahrungen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dabei ein wichtiger unterscheidender Wert. Mit diesem Schritt werden unsere Beschäftigten Teil eines Unternehmens mit der gleichen Kultur und den gleichen Werten, die sie bereits gewohnt sind.“ Spirotech Operations ist künftig für die Entwicklung, Fertigung und die Lieferkette der Produkte aus dem Bereich Expansion und Druckhaltung verantwortlich, während EDER Sales und Service Teil des Spirotech DACH-Salesteams bei Spirotech Commercial werden.

Investition in Wachstumschancen

„HLK-Anlagen werden ein zunehmend wichtiger Teil von nachhaltigen Wohnungen, Büros und Industriekomplexen. Deshalb werden wir auch in den kommenden Jahren weiterhin in Wachstumschancen investieren“, so Paul de Bruin, CCO von Spirotech. Hans Jacobs, COO, fügt hinzu: „Indem wir die Kenntnisse und Erfahrungen von Spirotech und EDER durch Innovationen und die Lieferung von Qualitätsprodukten und -dienstleistungen bündeln, können wir mit unseren Lösungen noch besser und schneller am Markt agieren. Die Fertigung des Spirotech-Sortiments ist und bleibt in Helmond/Niederlande und wird in den kommenden Jahren ausgebaut, um auch weiterhin dem erwarteten Wachstum des Marktes entsprechen zu können. Darüber hinaus haben wir im österreichischen Leisach bereits Grundstücke erworben, damit wir auch dort unsere Produktionskapazität ausbauen können und um der steigenden Nachfrage nach Expansions- und Druckhalteanlagen gerecht werden zu können.“

Weiterführende Informationen: https://www.spirotech.de/

Donnerstag, 11.11.2021

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto? Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren