Inhaltsverzeichnis

SenerTec auf der Wave Trophy 2019

Das Ziel: Gemeinsam E-Mobilität voran bringen

Gewinnen ist aber nicht das Hauptziel der Wave, verdeutlicht Palmer: "Es darf sich jeder Teilnehmer als Sieger betrachten. Schließlich verschreiben wir uns alle zusammen einem wichtigen Thema: der Förderung der E-Mobilität." Die ist auch außerhalb der Rallye sehr relevant, besonders für die Politik. Bis 2022 will die Bundesregierung eine Millionen Elektroautos auf Deutschlands Straßen bringen.

Mehr E-Fahrzeuge alleine reichen jedoch nicht aus, um die gesetzten Ziele zu erreichen. Um die Autos auch nutzen zu können, muss die Infrastruktur verbessert werden. Der Bund plant daher die Entstehung von rund 15.000 neuen Ladesäulen mit einem Volumen von 300 Millionen Euro aus öffentlichen Geldern. Doch auch für den Privatgebrauch kann die Anschaffung einer Ladesäule von Vorteil sein. Zum einen ermöglicht sie das Laden des eigenen Elektrofahrzeugs. Zum anderen kann damit noch zusätzlich Geld verdient werden: Bei einer öffentlichen Nutzung der privaten Ladesäule erhält der Betreiber ein Entgelt sowie für die Installation eine staatliche Förderung.

Zur Ladesäule passt der Dachs perfekt, denn er versorgt sie mit Strom. "Sie ist eine perfekte Ergänzung unseres bestehenden Sortiments", betont Möller. Zusammen mit dem Batteriespeicher, der den durch die Kraft-Wärme-Kopplung überschüssig produzierten Strom sammelt und zum Beispiel für die Ladung eines E-Autos zur Verfügung stellt, ist SenerTec optimal aufgestellt. Dem Durchstarten der E-Mobilität steht somit nichts mehr im Wege.

Das HeizungsJournal wird das SenerTec-Team bei der "WAVE Germany 2019" als Medienpartner unterstützen! Wir wünschen allen Fahrerinnen und Fahrern schon jetzt "Hals- und Beinbruch"!

Weiterführende Informationen: https://wavetrophy.com/

Donnerstag, 08.08.2019