Schräder mit neuer Drosselklappe

Die neue Drosselklappe "OptiPa" aus dem Hause Schräder gewährt Biomassefeuerungen einen kontinuierlich stabilen Förderdruck am Kesselstutzen.

DAs Bild zeigt die Drosselklappe
Quelle: Schräder Abgastechnologie, Kamen
Die Drosselklappe "OptiPa" wird in der Verbindungsleitung installiert. Die Regelung erfolgt automatisch über einen Stellmotor.

"OptiPa" gleicht permanent die aktuellen Druckverhältnisse in der Abgasanlage mit den Soll-Werten des jeweiligen Kesseltyps ab. Die Abgasklappe wird entsprechend dem Differenzdruck in der Verbindungsleitung justiert. Dies erfolgt automatisch und kann bequem per Fernzugriff überwacht werden. Die Vorteile: Der Unterdruck bleibt im gesamten Abgassystem und in der Brennkammer konstant. Der voreingestellte (Soll-) Wert wird in der Steuerung permanent kontrolliert und angepasst. Dadurch kühlt der Kessel langsamer aus und benötigt weniger Starts. Das hat wiederum eine geringere Rußbildung zur Folge.

Weiterführende Informationen: https://www.schraeder.com/future-therm

Montag, 22.02.2021

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto? Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren