Progas mit neuer Dachmarke "Klima neutral"

Der Flüssiggasversorger Progas ist seit April 2018 komplett CO2-neutral aufgestellt. Die gesamte Produktpalette, die die Bereiche Heizgas, Flaschengas, Autogas und Staplergas umfasst, wird jetzt unter der neuen Dachmarke "Progas Klima neutral" verkauft.

"Unser Ziel ist es, damit der eigenen gesellschaftspolitischen Verantwortung gerecht zu werden und mit gutem Beispiel voranzugehen. Unabhängig von politischen Abkommen, Plänen und gesetzlichen Vorgaben leisten wir einen Beitrag gegen den Klimawandel und die globale Erwärmung“, betont Achim Rehfeldt, Geschäftsführer von Progas.

Jedes Gramm CO2, das durch die Verbrennung des verkauften Flüssiggases entsteht, gleicht das Unternehmen über Klimaschutzprojekte wieder aus. "Unsere privaten und gewerblichen Kunden können somit ohne jeden Aufpreis die Vorzüge unserer Produkte mit dem guten Gefühl nutzen, dass sie zugleich auch aktiv das Klima schützen", so Rehfeldt. Für Progas sei diese Entscheidung "ein konsequenter Entwicklungsschritt, der sich aus den positiven Erfahrungen der vergangenen Jahre ergab."

Windkraftpark in China.
Quelle: Progas
Die Klimaneutralität der Produkte erzielt Progas unter anderem durch den Erwerb von Zertifikaten an vier Windkraftprojekten in China.

Sonntag, 17.06.2018