"Pripress"-Rohrsystem neu mit PPSU-Fittings

Als Ergänzung zu dem im vergangenen Jahr lancierten "Pripress"-Rohrsystem führt die IVT GmbH & Co. KG jetzt hochstabile Kunststoff-Fittings aus PPSU ein.

Damit werden SHK-Fachbetriebe, welche die Vorzüge dieses Werkstoffes wie die hygienischen Eigenschaften und die hohe Belastbarkeit schätzen, nun auch im "Pripress"-Sortiment von IVT fündig. Das Tochterunternehmen der Würth-Gruppe ergänzte mit dem Radialpresssystem, welches unter dem Markennamen "Pripress" geführt wird im vergangenen Jahr das "Prineto"-Programm.

Das "Pripress"-Rohrsystem steht alternativ zur Schiebehülsen-Verbindungstechnik als universell einsetzbares Rohrsystem für die Radialpressung zur Auswahl. Die Pressfittings des "Pripress"-Systems bestehen nun neben einer Messinglegierung, die in der UBA-Liste positiv bewertet ist auch aus dem Hochleistungspolymer PPSU. Zusammen mit den zugehörigen Universal-Metallverbundrohren (PE-RT/AL/PE-RT) erfüllen die Werkstoffe die Anforderungen an Trinkwasserhygiene und Korrosionsbeständigkeit.

Rohrverbinder aus PPSU des
Quelle: IVT
Rohrverbinder aus PPSU ergänzen das "Pripress"-Rohrinstallationssystem von IVT als Alternative zu den Standardfittings aus einer UBA-konformen Messinglegierung.

Sichere Verarbeitung

Bei der Verarbeitung entfällt das Entgraten und Kalibrieren der Rohre, was eine erhebliche Zeitersparnis beim Herstellen der Rohrverbindungen bedeutet. Ein Sichtfenster in der Edelstahl-Presshülse ermöglicht die einfache Kontrolle der Einstecktiefe – das Anzeichnen bleibt damit erspart. Unter der Edelstahl-Presshülse des "Pripress"-Fittings sorgen zwei O-Ringe für eine zuverlässig dichte Rohrverbindung. Eine versehentlich unverpresste Verbindung macht sich bei "Pripress"-Fittings spätestens bei der Druckprüfung durch Undichtheit bemerkbar.

Mit den verfügbaren Dimensionen von 16 mm bis 32 mm für Rohre und Fittings ist zum Beispiel für Einsatzbereiche wie Sanitär- und Heizungsinstallationen im Einfamilienhausbereich sowie Stockwerksinstallationen und Heizkörperanbindungen im Objektbau eine zeitsparende und sichere Montage gewährleistet. Verarbeitbar ist das von DVGW und ÖVGW zugelassene System mit vielen gängigen Presswerkzeugen.

Freitag, 27.07.2018