Leidenschaftliche Handwerker mit Herz gesucht!

ZVSHK lobt erstmals Preis für Unternehmen aus

SHK-Fachleute aufgepasst: Jetzt gilt es, das eigene „Licht auf den Scheffel zu stellen“!

Der Zentralverband Sanitär-Heizung-Klima (ZVSHK) vergibt erstmals einen Preis für handwerkliche Betriebe: das „ZVSHK-Meisterstück 2019“. Die Auszeichnung soll nicht nur die technische-handwerkliche Leistungen der Unternehmer würdigen, sondern zudem ihre „zwischenmenschlichen“ Fähigkeiten. Dafür befragt der Verband seine 24.000 Mitglieder:

  • Was haben Sie sich Neues überlegt, um Ihre Kunden zu begeistern?

  • Was haben Sie sich Besonderes ausgedacht, um bei Ihren Marktpartnern Interesse und Aufmerksamkeit zu wecken?

  • Welche spannenden Geschichten haben Sie Ihren Kunden erzählt, um sie zuhören und träumen zu lassen?

  • Wie haben Sie Ihren Betrieb, Ihre Geschäftsräume oder den Auftritt Ihres Unternehmens und seine Botschaft verändert, um Ihre Kunden an Ihr Unternehmen zu binden?

Jeder Unternehmer müsse sich daran messen lassen, was und wie er etwas tut, betont der Präsident des ZVSHK, Michael Hilpert: „Das ‚Meisterstück‘ ist unsere Anerkennung für Unternehmerinnen und Unternehmer, die ihr Geschäft mit Sachverstand, vor allem aber auch mit Herz und Leidenschaft betreiben.“

Ein „Oscar“ für das SHK-Handwerk: Erstmals lobt der ZVSHK den Unternehmerpreis „Meisterstück 2019“ aus. Bewerbungen sind bis zum 30. September möglich.
Quelle: pexels.com
Ein „Oscar“ für das SHK-Handwerk: Erstmals lobt der ZVSHK den Unternehmerpreis „Meisterstück 2019“ aus. Bewerbungen sind bis zum 30. September möglich.

Handwerkliche Exzellenz steht auf zwei Säulen

Dazu erläutert Hilpert ein prägnantes Modell für unternehmerischen Erfolg: „Die Kompetenz eines SHK-Unternehmens ruht auf zwei Säulen. Einmal sind das die exzellenten fachlichen, technischen und handwerklichen Fähigkeiten unserer Betriebe. Auf Dauer genauso wichtig muss die zweite Säule angesehen und bewertet werden. Das sind die Fähigkeiten unserer Unternehmer, mit Kunden und Menschen umzugehen, sich kundennah verhalten zu können, darüber eine Beziehung aufzubauen und so das Geschäft langfristig abzusichern.“

Bewerben können sich alle Mitgliedsbetriebe des ZVSHK. Dabei hilft diese eigens dafür eingerichtete Webseite. Betriebe können auch von Dritten nominiert werden, von Kollegen, Großhandel oder Industrie. Einsendeschluß für die Bewerbung ist der 30. September 2019. Danach wird eine sechsköpfige Jury den ersten Träger und Gewinner des ZVSHK-Meisterstücks ermitteln.

Genauso wichtig wie das fachliche Können ist für den Handwerker die gute Beziehung zum Kunden, sagt der ZVSHK.
Quelle: ZVSHK
Genauso wichtig wie das fachliche Können ist für den Handwerker die gute Beziehung zum Kunden, sagt der ZVSHK.

Die feierliche Preisübergabe ist für das Frühjahr 2020 vorgesehen. „Wir werden unter Einbindung der betreffenden Innung und des Landesverbandes den Gewinner öffentlichkeitswirksam vor Ort prämieren“, betont Präsident Hilpert. Ein Preisgeld ist allerdings nicht mit der Auszeichnung verbunden. Das „ZVSHK-Meisterstück 2019“ soll als rein ideeller Preis verstanden werden.

Montag, 12.08.2019