Hohe Luftqualität dank Komfortlüftung von Meltem

Partikelfilter (F7) bei Geräteserie "M-WRG-II" von Meltem inklusive

Eine Komfortlüftung von Meltem sorgt vollkommen automatisch für saubere und gesunde Luft im Haus.

Das Bild zeigt den Hochleistungsfilter.
Quelle: Meltem Wärmerückgewinnung GmbH & Co. KG
Filterwechsel im Handumdrehen: Für eine gleichbleibend gesunde Luftqualität sollte der Hochleistungsfilter der Bauart ISO ePM1 60% (F7) regelmäßig ausgetauscht werden.

Der Filterwechsel ist bei den Lüftungsgeräten von Meltem buchstäblich im Handumdrehen und ohne Werkzeug erledigt. Mit einem Handgriff lassen sich die verbrauchten Filterpatronen herausnehmen und saubere einsetzen. Erforderliche Filterwechsel werden durch eine vollautomatische Filterwechselanzeige signalisiert. Um stets die Zufuhr sauberer Luft gewährleisten zu können, sollten die Filter mindestens einmal pro Jahr, idealer Weise vor der Heizperiode (Hauptbetriebszeit), ausgetauscht werden. Bei hoher Schadstoffkonzentration in der Luft, wie etwa starkem Pollenflug oder hoher Feinstaubbelastung, wird ein häufigerer Filterwechsel angezeigt.

Die von Meltem angebotenen "M-WRG-II Geräte" verfügen über Hochleistungsfilter der Bauart ISO ePM1 60% (F7) für die Zu- und die Abluft. Der Feinstaubfilter hält laut Hersteller wirkungsvoll lungengängige Feinstaubpartikel wie Pollen, Ruß sowie Bakterien der Staubklasse PM1 zurück. Auch die Virenbelastung in der Raumluft kann auf diese Weise deutlich re-duziert werden. Die Filterung der Zuluft trägt damit wesentlich zu wohngesunden Innenräumen bei. Die Filterung der Abluft ermöglicht die Verringerung des Hausstaubanfalls im Raum und schützt zudem das Gerät vor Verschmutzung.

Dienstag, 20.04.2021