Pressmaschinen werden smart

„Pressgun 6 Plus“ und „Pressgun Picco 6 Plus“ von Viega lassen sich per Bluetooth und App steuern.

Das Bild zeigt zwei Pressmaschinen, über denen eine Grafik in Form eines Bogens mit Symbolen für smarte Funktionen abgebildet ist.
Quelle: Viega
Die Pressmaschinen „Pressgun 6 Plus“ und die „Pressgun Picco 6 Plus“ von Viega können jetzt per Bluetooth und App auf dem Smartphone individualisiert werden.

Zur fachgerechten und wirtschaftlichen Installation von Rohrleitungen sind hochwertige Presswerkzeuge unerlässlich. Die neuen Pressmaschinen „Pressgun 6 Plus“ und „Pressgun Picco 6 Plus“ von Viega bieten jetzt dank smarter Funktionen über die reine Presssicherheit hinaus noch deutlichen Zusatznutzen. So können sie beispielsweise per Bluetooth und App über das Smartphone individualisiert und durch die integrierte Tracking-Funktion nachverfolgt werden. Das eine sorgt für eine effizientere Nutzung, das andere schützt vor Verlust.

Entspannterer Arbeitsalltag

Im Einsatz auf der Baustelle zeichnen sich die Pressmaschinen durch ihre einfache Bedienung aus. Die Geräte sind optimal ausbalanciert und mit einer punktgenauen LED-Beleuchtung ausgestattet, sodass die Arbeitsstelle immer gut ausgeleuchtet ist. Zudem können die Maschinen dank der kompakten Abmessungen und der drehbaren Pressbackenaufnahme – bei der „Pressgun 6 Plus“ sogar rundum – selbst unter beengten Platzverhältnissen und in schwierigen Presssituationen eingesetzt werden. Die eingebauten Aufhängepunkte für Tragegurte oder Balancer sorgen außerdem für ein ergonomisches Handling der Pressmaschinen.

Die bei gleicher Akkubaugröße 25 Prozent höhere Akkukapazität und das energieeffiziente Antriebskonzept der „Pressgun 6 Plus“ ermöglichen ca. 35 Prozent mehr Verpressungen als bisher. Die „Pressgun Picco 6 Plus“ wird durch ein 12 Volt-Akkusystem angetrieben, welches eine erhebliche Verringerung der Baugröße und des Gewichts ermöglicht. Jede Verpressung ist dabei innerhalb von etwa vier Sekunden abgeschlossen. Das spart zusätzlich Installationszeit.

Der Betriebszustand der smarten Pressmaschinen lässt sich mit einem Blick auf dem farbigen LED-Display der Werkzeuge ablesen. Das Serviceintervall beträgt 40.000 Verpressungen oder vier Jahre – je nachdem, was zuerst eintritt. Die LED-Anzeige sowie die „Viega Tool Services“-App signalisieren die anstehende Wartung. Nach 42.000 Verpressungen erfolgt eine automatische Sicherheitsabschaltung.

Pressmaschinen smart steuern

Serienmäßig integrierte smarte Funktionen unterstützen das kraftsparende Handling der neuen Pressmaschinen auf der Baustelle zusätzlich. Per Bluetooth werden die Maschinen dafür über die „Viega Tool Services“-App mit dem Smartphone verbunden. Dann können zum Beispiel Infos zum Wartungszustand, zur verbleibenden Akkuleistung oder zur Zahl der erfolgten Verpressungen auch auf dem Smartphone überprüft werden. Außerdem ist es möglich, mit der App Nutzungssperren, beispielsweise nach einer bestimmten Anzahl Verpressungen oder zu bestimmten Uhrzeiten, individuell einzurichten.

Ab Werk ist bei beiden Pressmaschinen als Fahrweise der „Viega AutoCycle“ voreingestellt, der die Verbinder in einem Durchgang sicher verpresst. In der Fahrweise „Viega SmartCycle“ wird der Pressvorgang von der „Pressgun 6 Plus“ automatisch gestoppt, bevor sie die Kraft zur eigentlichen Verpressung aufbaut. Bei der „Pressgun Picco 6 Plus“ kann der gestartete Pressvorgang in der Fahrweise „Viega SmartCycle“ manuell gestoppt werden. Beide Funktionen ermöglichen die Kontrolle der Positionierung von Verbinder und Pressbacke. Über die Bluetooth-Tracking-Funktion sind die smarten Pressmaschinen außerdem ortbar.

Mittwoch, 13.01.2021

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto? Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren