Inhaltsverzeichnis

Neuheiten aus der Welt der Installationstechnik - Teil 1

Flamco präsentiert Drucksensor zur Heizungsüberwachung

Drucksensor zur Heizungsüberwachung
Quelle: Flamco

Beim "Flexcon PA AutoFill" von Flamco handelt es sich um einen intelligenten Drucksensor mit App-Verknüpfung. Die Konfiguration erfolgt während der Installation mit dem optimalen Systemdruck der Zentralheizung. Wird dieser instabil – beispielsweise dadurch, dass das Ausdehnungsgefäß seinen Vordruck verliert – speist das Gerät vollautomatisch nach. Weicht der Anlagendruck trotz Nachspeisung weiterhin vom Idealwert ab, etwa aufgrund eines Rohrbruchs, werden entsprechende Daten aufgezeichnet, die Nachspeisung unterbrochen und eine Wartungsmeldung abgegeben. Der Drucksensor lässt sich durch eine App auf einem Smartphone oder Tablet auslesen – und das sowohl vom Installateur als auch vom Endbenutzer. Einzige Voraussetzung ist die gegenseitige Freigabe der protokollierten Daten. Das kennwortgeschützte Menü für den Installateur enthält zudem detaillierte Informationen und bietet ein genaues Update zu den Funktionen der Anlage.

Fränkische zeigt Überbogen für Rohrkreuzungen

Quelle: Fränkische

Eine praktische Lösung zur Realisierung einer Rohrkreuzung in einer Ebene in Trinkwasser- und Heizungsinstallation stellt der neue Überbogen für das Rohrleitungssystem "alpex F50 PROFI" von Fränkische dar. Die vorgebogene Form ermöglicht einen Einbau ohne Einsatz von Biegewerkzeugen. Der Überbogen ist in den drei Nennweiten 16, 20 und 26 mm erhältlich. Monteure können das Formteil an einer vormarkierten Stelle abschneiden, um einen 45°-Winkel zu erzielen und den Trassenabstand zu verringern. Selbst wenn die darunterliegenden Rohre und der Überbogen gedämmt sind, ist ein sicherer Einsatz aufgrund der funktionalen Form gewährleistet. Die wiederverwendbaren Hygieneverschlüsse schützen die Rohre vor und während der Installation zuverlässig vor Schmutz und Staub.

Geberit stellt servicefreie Pressbacken vor

Pressbacken von Geberit
Quelle: Geberit

Für die Versorgungssysteme "Mapress" und "Mepla" bietet Geberit servicefreie Pressbacken an, wodurch die jährliche Prüfung durch eine autorisierte Servicestelle entfällt. Zur regelmäßigen Wartung müssen die Pressbacken nur noch gereinigt werden. Zweimal jährlich empfiehlt sich eine Funktionsprüfung mit einem "Powertest"-Streifen der neuen Generation: Verfärbt sich das Plättchen, ist die Pressbacke einsatzbereit. Zusätzlich sind die entsprechenden Pressgeräte mit Bluetooth-Schnittstelle erhältlich. Hiermit können Servicedaten wie Gerätecheck, Fahrtenbuch, Pressdokumentation und Berichterstellung über die "Novopress CheckApp" per Tablet oder Smartphone ausgelesen werden. Ein Ampelsystem zeigt etwa an, ob eine Verpressung erfolgreich durchgeführt wurde.

GF Piping Systems mit neuem PE-Rohrleitungssystem für Kühlmedien

Komponenten des Rohrleitungssystems
Quelle: GF Piping Systems

Eine hohe Produktions- und Prozesssicherheit im Bereich der Industrie- und Gewerbekälte gewährleistet das neue Rohrleitungssystem "COOL-FIT 4.0" von GF Piping Systems. Das Komplettsystem, das auf Basis des bewährten "COOL-FIT 2.0" weiterentwickelt wurde, besteht aus werkseitig vorgedämmten Rohrleitungen, Fittings, Ventilen und Schläuchen für die Sekundärkühlung mit Sole, Glykol und Ethanol sowie gekühltem Wasser im Bereich von -50 °C bis +60 °C. Die starke Dämmschicht ermöglicht ebenfalls den Einsatz des Systems im Freien. Sämtliche Oberflächen sind versiegelt und deshalb UV-beständig sowie vor Regen und allen anderen Einflüssen abgeschirmt. Die Dichtlippe der Fittings umgibt das Rohr und schützt die Dämmung zuverlässig vor Wasser und Eis. Das System eignet sich besonders für Unternehmen der Nahrungsmittel- und Getränkeproduktion, darunter Obst- und Gemüseverarbeiter, Schlachtbetriebe, Brauereien und Supermärkte.

Grundfos zeigt neue Plug-and-Play-Lösung für Mischkreise

Komplettlösung für Mischkreise
Quelle: Grundfos

Mit "Mixit Solution" bringt Grundfos eine installationsfreundliche Komplettlösung für Mischkreise auf den Markt. Sie besteht aus der Nassläuferpumpe "Magna3" und der neu entwickelten Regeleinheit "Mixit", in die alle erforderlichen Komponenten wie Kugel- und Rückschlagventil, Vortex-, Temperatur- und Drucksensoren sowie Temperaturregler bereits integriert sind. Die kompakte Lösung lässt sich wahlweise im Stand-alone-Betrieb einsetzen oder in die Gebäudeleittechnik einbinden. Die Inbetriebnahme erfolgt über die "Mixit"-Bedienoberfläche oder besonders komfortabel mit der kostenfreien Smartphone-App "Grundfos GO". Hiermit können zudem optionale Funktionen wie Volumenstrom-, Temperatur- und Wärmemengenbegrenzung bis hin zu Cloud-basierten Services freigeschaltet werden. Die Regeleinheit ist für den Einsatz als 2- und 3-Wege-Ventil in Heiz- und Kühlanwendungen konzipiert und deckt mit vier Typen stufenlos KVS-Werte von 0,63 bis 40 m³/h ab.

Grünbeck bietet Komplettsets zur Heizungswasseraufbereitung

Eine Füllgruppe
Quelle: Grünbeck

Um die Wasseraufbereitung zu vereinfachen und den Installationsaufwand zu verringern, hat Grünbeck die Produktgruppe "thermaliQ" um Komplettsets zur Erstbefüllung und Nachspeisung von Heizungsanlagen mit vollentsalztem Wasser ergänzt. Zu den Neuerungen zählt die Füllgruppe "thermaliQ:SB13" mit integriertem und um 360° drehbaren Systemtrenner, der das Trinkwasser nach DIN EN 1717 absichert. Darüber hinaus bietet das Unternehmen die Aufbereitungsgruppe "thermaliQ:HB2" an. Diese ist an die – im Lieferumfang bereits enthaltene – Füllpatrone "desaliQ:HB2" angeschlossen und dient zur Vollentsalzung des Heizungswassers in kleineren bis mittelgroßen Systemen. Eine Füllstrecke kombiniert beide Baugruppen zu einem kompakten Gesamtsystem mit geringem Montageaufwand. Mit einem entsprechenden Adapter ist zudem der Anschluss von größeren Mischbettpatronen möglich.

IMI mit neuen Drucküberwachungssystemen für automatische Nachspeisung

Drucküberwachungs-Einrichtung
Quelle: IMI Hydronic Engineering

Eine Drucküberwachungs-Einrichtung mit internetfähiger Steuerung und automatischer Begrenzung der Nachspeisemenge hat IMI Hydronic Engineering neu im Produktprogramm. Die Modelle der Serie "Pleno Connect" regeln elektronisch die Nachspeisung und gewährleisten damit die zur optimalen Funktion der Ausdehnungsgefäße notwendige Wasservorlage für Heiz-, Solar- und Kühlwassersysteme. Über die unternehmenseigene "BrainCube Connect"-Steuerung lässt sich die Neuheit in Echtzeit von jedem internetfähigen Gerät anhand einer webbasierten Benutzeroberfläche bedienen und überwachen. Eine nahtlose Einbindung in die Gebäudeleittechnik oder eine Ansteuerung über externe Druckhalte- und Entgasungsstationen des Herstellers ist ebenfalls realisierbar. Auch die "Pleno Refill"-Module zur Enthärtung und Demineralisierung des Ergänzungswassers können mit dem System kontrolliert werden, sodass die Nachspeisung stoppt, sobald die Kartuschen leer sind.

Judo stellt kompakte Heizungsbefüllanlage zur Entsalzung vor

 Umkehrosmoseanlage
Quelle: Judo

Zur direkten Befüllung von Heizungsanlagen mit entsalztem Wasser bietet Judo die neue Umkehrosmoseanlage "JMHB-RO mini" an. Das kleine, kompakte Gerät eignet sich optimal für den mobilen Einsatz auf nahezu jeder Baustelle. Die stündliche Leistung von 100 l ermöglicht ein Tagesvolumen von bis zu 2.400 l Füll- oder Ergänzungswasser. Die Anlage arbeitet völlig selbstständig, schaltet sich bei Erreichen des voreingestellten Systemgegendrucks aus, spült sich frei und wartet im Stand-by-Modus auf den weiteren Einsatz. Die robuste Rahmenkonstruktion ermöglicht einen problemlosen Betrieb auch bei rauen Baustellenbedingungen. Eine optionale Konservierung erhält zudem die volle Leistungsfähigkeit zwischen den Befülleinsätzen.

Mittwoch, 03.07.2019

Von Beate Geßler
Verlagsredaktion