Neues von UWS Technologie

Zur SHK-Messe in Essen startet UWS Technologie mit drei Neuheiten durch: Dem "Heaty Racun", einem Füllgerät mit Abschaltautomatik bei Erreichen der gewünschten Parameter, dem "Heaty VAC" zur mobilen Entgasung sowie dem Erstbefüllset "Heaty EB Set Light" als Ergänzung zur Nachspeisestation "Heaty Complete Home".

Mobiles Füllgerät "Heaty Racun"

Mit dem "Heaty Racun" präsentiert der Hersteller von Heizwasseraufbereitungssystemen eine praktische Lösung für den Fachhandwerker: Der "Heaty Racun" wird lediglich am Einsatzort angeschlossen, den Rest macht er alleine. Sobald die Wasserqualität den eingestellten Parametern entspricht, schaltet er sich automatisch ab.

Sollte sich die Wasserqualität wieder verschlechtern, schaltet sich der "Heaty Racun" wieder ein, um über das installierte Umschaltventil einen Teilstrom des Systemwassers durch die Aufbereitungsanlage zu lenken.

In größeren Wohnanlagen und Industriegebäuden, in denen häufig Störungen durch verunreinigtes Systemwasser auftreten und bei denen die Aufbereitung des Systemwassers in der Regel mehrere Tage bis Wochen dauert, kann der SHK-Fachmann so die tägliche Fahrt zum Einsatzort einsparen.

Mobile Entgasung mit "Heaty VAC"

Der mobile Entgaser
Quelle: UWS Technologie
Mobile Entgasung ist jetzt einfach und schnell mit dem "Heaty VAC" möglich.

Der mobile "Heaty VAC" wurde entwickelt, um dem Handwerk eine kostengünstige Möglichkeit zu bieten, die zeitaufwendigen Entlüftungsarbeiten mit mehrfachen An- und Abfahrtszeiten auf ein Minimum zu verkürzen. Auch bei wiederkehrenden "Luftproblemen" in Heizsystemen kann der "Heaty VAC" flexibel und kurzzeitig eingesetzt werden, um eine optimale Entgasung zu garantieren.

Der "Heaty VAC" wird einsatzfertig mit flexiblen Anschlussleitungen (Schläuchen) geliefert, die mit Schnellkupplungen versehen sind. Das Gerät lässt sich einfach und schnell montieren, anschließen und mit wenigen Handgriffen auf jede Anlage individuell einstellen. Er kann jederzeit auch als stationäre Entgasung verwendet werden.

Erstbefüllset "Heaty EB Set Light"

Das Erstbefüllset "Heaty EB Set Light" dient als Ergänzung zur Nachspeisestation "Heaty Complete Home", mit welcher das Ergänzungswasser normgerecht nach VDI 2035 aufbereitet wird. Mit dem neuen Erstbefüllset kann die Nachspeisestation nun auch zur Erstbefüllung von Kleinstanlagen genutzt werden.

Der Clou dabei ist ein Durchflussbegrenzer, der schnell und einfach in den Gehäusekopf montiert wird. So werden hohe Strömungsgeschwindigkeiten verhindert. Für den Fachhandwerker stellt dies eine kostengünstige Art zur Erstbefüllung dar, die er ohne große Startinvestition tätigen kann.

Weiterführende Informationen: http://heaty.de

Montag, 05.03.2018