Neuer Daikin Förderservice für Wärmepumpen

Für Wärmepumpen im Neubau und in der Renovierung bietet Daikin das passende Wärmepumpensystem inklusive eines kostenlosen Förderservices.

Eine Wärmepumpe vor einem Haus.
Quelle: Daikin

Im Neubau zahlt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (kurz BAFA) bei der Installation einer Wärmepumpe 35 % der förderfähigen Gesamtkosten. Wer seine alte Ölheizung durch eine Wärmepumpe ersetzt, erhält 45 % der Investitionskosten zurück. Dabei wird nicht nur die neue Heizung, sondern auch sogenannte Umfeldmaßnahmen gefördert, d.h. alle Arbeiten, die zum Austausch der Heizung notwendig sind, wie zum Beispiel die Entsorgung des alten Öltanks oder auch die Nachrüstung einer Fußbodenheizung.

Für Neubau und Renovierung bietet Daikin das passende Wärmepumpensystem inklusive eines kostenlosen Förderservices. Damit sparen Hausbesitzer1 gleich zweimal: Sie erhalten die staatliche Förderung in Höhe von 35 % bzw. 45 % der Investitionskosten und zusätzlich übernimmt Daikin die Antragstellung. Für die "Daikin Altherma 3 R 07" und "Daikin Altherma 3 H HT" ist dieser Förderservice sogar kostenlos. Der Heizungsfachbetrieb muss sich um fast nichts kümmern, denn der Daikin Förderservice übernimmt die wichtigsten Schritte der Antragstellung: Er prüft das Fachhandwerker-Angebot auf Förderfähigkeit und ermittelt den jeweiligen Fördersatz. Er berät bei der Antragsvorbereitung, stellt den Antrag bei der BAFA und übernimmt auch die Nachweisführung.

Weitere Details gibt es auf www.daikin-heiztechnik.de. Zu beachten ist, dass der BAFA-Förderantrag immer vor Auftragserteilung/ Vertragsabschluss online gestellt werden muss.

Montag, 15.06.2020