Neue Handwerker-App verwaltet Aufträge und Arbeitszettel digital

Mit "CRAFTBOXX" gelingt die Planung und Organisation von Aufträgen im Büro sowie die Dokumentation auf der Baustelle.

Ganze zwei Jahre Entwicklung haben Maike Liepolt, Tobias Nitsche und Philipp Linstedt, die Mitgründer und kreativen Köpfe hinter der "CRAFTBOXX", investiert, bis die Software marktreif war. "Unsere Überlegung war: Vor welchen Problemen stehen Handwerker? Und wie können wir das Leben der Handwerker leichter machen?" erklärt Maike Liepolt, die der "CRAFTBOXX" den Namen und das Gesicht gegeben hat. Ihr Geschäftspartner Philipp Linstedt ergänzt: "Wichtig dabei sind uns der einfache Einstieg und die einfache Anwendung. Die Nutzung der Software soll vom ersten Tag an ein Mehrwert sein." Digitalisierung ist auch im Handwerksbetrieb ein wichtiges Thema und spielt bei Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit eine immer größere Rolle.

Screenshot aus der App
Quelle: Craftboxx

Spart Zeit - spart Geld - spart Nerven

Drei Beispiele für Herausforderungen im Handwerkeralltag

1. Keinen Plan auf der Baustelle? Falsches Material, falsches Werkzeug, falsche Uhrzeit?

Keine Sorge – mit der "CRAFTBOXX" legt man im Büro bequem die Aufträge am Computer an, plant alles zeitlich und kann Mitarbeiter und Material zuordnen, während der Kollege auf der Baustelle und von unterwegs alle Aufträge, Informationen und To-Dos in Echtzeit einsehen kann.

2. Lose Zettel fliegen im Wagen und auf dem Schreibtisch herum?

Statt loser Blätter und herumfliegender Montagescheine wird alles in der "CRAFTBOXX" gesammelt und kann auch ohne Handyempfang jederzeit abgerufen und eingesehen werden.

3. Kunde reklamiert die geleistete Arbeit und will nicht bezahlen?

Sicheres Dokumentieren wird zum Kinderspiel, denn Notizen und Fotos sind schnell gemacht, werden einem Auftrag zugewiesen und der Kunde unterschreibt direkt auf dem Handy – so ist alles sauber dokumentiert und kann bei einer Reklamation ein wichtiger Beleg und Beweis sein.

Zu guter Letzt: Einrichtung und Bedienung sind simpel und benötigen nicht viel Zeit. Es ist keine Installation am Rechner nötig, sondern es werden nur Zugangsdaten im Browser abgefragt – schon können die Anwender mit der "CRAFTBOXX" im Alltag durchstarten.

Weiterführende Informationen: https://www.craftboxx.de/

Freitag, 20.12.2019