Neuausrichtung der JUDO-Verkaufsspitze

Daniel Kloß hat die Nachfolge von Ralf Weißkirchen übernommen

Nach über 26 Jahren erfolgreicher Tätigkeit bei der JUDO Wasseraufbereitung GmbH wird Ralf Weißkirchen, bisheriger Verkaufsleiter für Deutschland, Ende des Jahres seine Berufstätigkeit beenden.

Das Bild zeigt Daniel Kloß.
Quelle: Judo Wasseraufbereitung GmbH
Daniel Kloß, zuvor Gebietsverkaufsleiter JUDO Nord, hat in der Position als Leiter Vertrieb und Marketing die Nachfolge als Verkaufsleiter übernommen.

Für eine optimale Nachfolgeregelung hat das Unternehmen aber bereits frühzeitig gesorgt: Daniel Kloß, zuvor Gebietsverkaufsleiter JUDO Nord, hat in der Position als Leiter Vertrieb und Marketing die Nachfolge im September übernommen.

Zum Verantwortungsbereich der Position gehören die Außendienst-Organisation sowie die Schulungsabteilung. Ganz neu hinzugekommen ist die Leitung des Marketings. Die Zusammenlegung der Positionen birgt gleich mehrere Vorteile, weiß Daniel Kloß: „Zum einen werden wir damit dem veränderten Marktumfeld der SHK Branche besser gerecht. Zum anderen können wir den Vorverkauf unserer Marke noch besser an die Zielgruppen anpassen und unsere starke Stellung in der Branche weiter ausbauen.“

Der 45-Jährige Betriebswirt und Techniker verfügt über mehrjährige Erfahrung als Vertriebsleiter bei einem Hersteller in der SHK-Branche und bringt außerdem das notwendige Know-how für die strategisch wichtige Ausrichtung und den weiteren Erfolg der Marke JUDO mit.

Montag, 01.02.2021

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto? Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren