Inhaltsverzeichnis

Meisterlich arbeiten mit praktischen Werkzeugen

Neues Abhängungssystem von MEFA

Eine Montagezeit sparende und ästhetisch ansprechende Abhängung vor allem für Rohre in der Klima- und Lüftungstechnik hat MEFA auf den Markt gebracht. Zentrales Element des Seilsystems ist das "L-FIX"-Schloss mit einem ovalen Querschnitt und zwei Durchgängen für das Stahlseil. In den Durchgängen ist jeweils eine Klemme positioniert, die ähnlich wie ein Kabelbinder funktioniert und das Seil sicher festhält. Die Verbindung ist durch Eindrücken der Seilklemme aber wieder leicht zu lösen. Somit lässt sich die Rohrabhängung ohne Werkzeug in wenigen Sekunden installieren und gegebenenfalls auch korrigieren. Erforderlich ist lediglich eine Zange zum Ablängen der Stahlseile. Das "L-FIX"-Seilsystem ist mit Seildurchmessern von 1,5 und 2,5 mm und zulässigen Zugbelastungen von 0,32 und 0,82 kN lieferbar. Die Seile werden auf einer Spule mit 150 m Länge geliefert oder vorkonfektioniert mit 1 bis 5 m Länge und wahlweise einer M8-Gewindestange oder Schlaufe am Ende.

Abhängungssystem von MEFA für Rohre in der Klima- und Lüftungstechnik.
Quelle: MEFA

Müpro mit erweitertem Kälteschellen-Programm

Müpro hat eine neue Festpunktkälteschelle im Programm. Der Typ "170 FL" bietet sich für eine formschlüssige, thermisch entkoppelte Befestigung für Nennweiten ab 60,3 mm Rohrdurchmesser an. Die Schelle nimmt hohe axiale Rohrkräfte zuverlässig auf und bietet zugleich gute Dämmeigenschaften. Die hohe Tragfähigkeit ergibt sich aus dem durchdachten Produktdesign der Kälteschelle Typ "170 FL": Ein Stahlring wird direkt auf eine Kälteleitung aufgeschweißt und dann von vier PU-Halbschalen mit integrierten Stahlbügeln umschlossen. Diese formschlüssige Befestigung überträgt auftretende Kräfte direkt an den Baukörper. Als Unterkonstruktion kommen drei verzinkte Konsolenbausätze in Frage – eine Standardausführung, eine schmale und eine schwere Ausführung. Alle drei sind höhen- und neigungsverstellbar, sodass Niveaus reguliert und Unebenheiten ausgeglichen werden können.

Die Festpunktkälteschelle
Quelle: Müpro

Novopress macht Presstechnik smart

Nachdem im letzten Jahr auf der ISH das erste Serien-Modell mit "Bluetooth", das "ACO203", vorgestellt wurde, stehen nun weitere Serien-Produkte aus dem Hause Novopress mit dieser Technologie in den Startlöchern. Die mit "Bluetooth" ausgestatteten Pressgeräte können über die implementierte Funk-Technologie mit der eigens entwickelten App "NovoCheck" verbunden werden. Neben der Überprüfung des Gerätezustands ermöglicht es die App, zum Beispiel auch das Fahrtenbuch des Pressgeräts auszulesen und Installationen über die integrierte Report-Funktion zu dokumentieren. Des Weiteren hat Novopress das neue "ACO103" als Nachfolger des "ACO102" präsentiert: Das kompakte Pressgerät für kleine Nennweiten bis 35 mm Metall bzw. bis 40 mm Kunststoff ist ebenfalls mit "Bluetooth" ausgestattet. Auch die neueste Generation des "ACO203XL" sowie das neue "ACO403", das Nachfolgemodell des "ACO401", sind mit der Funk-Technologie ausgestattet und verfügen somit über die erweiterten Service-Funktionen.

Das Pressgerät
Quelle: Novopress

Oventrop-Wohnungsstation für Niedertemperatursysteme

Die elektronische Wohnungsstation "Regudis W-HTE" ist Bestandteil des Oventrop-"Aquanova"-Systems. Sie eignet sich auch für Niedertemperatursysteme, beispielsweise in Verbindung mit Wärmepumpen und anderen regenerativen Wärmeerzeugern. Zudem trägt die "Regudis W-HTE" zu einem hygienischen Betrieb bei – es ist nicht erforderlich, Trinkwarmwasser zu bevorraten, es wird "just-in-time" erwärmt. Des Weiteren zeigte Oventrop als Spezialist für das Optimieren von hydraulischen Systemen neben der "Q-Tech"-Technologie für den "automatischen" hydraulischen Abgleich auch die neue Lösung "OVbalance Home". Das System kombiniert den "automatischen" hydraulischen Abgleich der Heizungsanlage und das automatische Einregulieren der Heizkörper. Eine zeitgesteuerte Regelung der Raumtemperatur ist ebenfalls realisierbar. Ergänzt wird das System durch das "OVgateway" zur Anbindung von herstellerunabhängigen "Smart Home"-Produkten.

Die elektronische Wohnungsstation
Quelle: Oventrop

perma-trade mit Heizungsbefüllstation für kleine Wohnobjekte

Für Einfamilienhäuser mit durchschnittlichem Heizungswasser-Nachspeisebedarf hat perma-trade Wassertechnik mit der "PT-AB 20S" nun auch eine entsprechend angepasste Nachspeisestation ins Programm aufgenommen. Sie beinhaltet einen Systemtrenner BA mit Abwasseranschluss sowie einen eigenen Wasserzähler und erfüllt die Anforderungen der DIN EN 1717. Über den eingebauten Druckminderer wird der eingestellte Druck konstant gehalten und bei abfallendem Anlagendruck kann kontrolliert mit entmineralisiertem Wasser nachgespeist werden. Das Wasser wird in der im Lieferumfang enthaltenen "permasoft PT-PS 1000 FI" entmineralisiert und leicht alkalisiert, so dass auch die Anforderungen der VDI-Richtlinie 2035 erfüllt werden können.

Die Heizungsbefüllstation
Quelle: perma-trade

Fortschrittliche Druckhaltesysteme von Reflex

Mit "Reflexomat" (kompressorgesteuerte Druckhaltung) und "Variomat" (pumpengesteuerte Druckhaltung) hat Reflex praxisgerechte Lösungen für die dynamische Druckhaltung im Produktportfolio. Beim "Reflexomat" wird dem Ausdehnungsvolumen des Heizungswassers ein Gaspolster entgegengehalten. Dieses Gaspolster ist jedoch nicht (wie beim MAG) statisch, sondern wird durch Ablassen (bei Aufheizung) und Zuführen des Gases (bei Abkühlung) innerhalb enger Druckgrenzen gehalten. Dadurch kann zum einen der Druck in einem Bereich von ±0,1 bar gehalten und zum anderen das Volumen des Ausdehnungsgefäßes nahezu vollständig genutzt werden. Beim "Variomat" dagegen wird das Ausdehnungsvolumen bei Aufheizung mittels eines geregelten Kugelhahnes dem System entnommen und in einen drucklosen Behälter geleitet. Durch die Druckentspannung kann das gelöste Gas hierbei ausgasen. Bei Abkühlung wird das wieder benötigte Wasservolumen gesteuert und entgast zurück in das Heizungssystem gepumpt. Auch hier kann der Systemdruck in einem Bereich von ±0,2 bar gehalten werden.

Druckhaltesysteme von Reflex.
Quelle: Reflex

Rehau mit erweitertem Werkzeugprogramm

Das neu vorgestellte Akku-Werkzeug "Rautool A-one" von Rehau ist ein leichtes Schiebehülsenwerkzeug, das sich für die Schiebehülsen "Rautitan PX" mit Abmessungen zwischen 16 und 32 mm eignet. Die Basisversion besteht aus dem Montagewerkzeug "Rautool A-one" inklusive Li-Ion-Akku, einem Ladegerät sowie einem Systemkoffer. Zu den optionalen Komponenten gehören Schiebegabeljochsätze für die Abmessungen 16, 20, 25 oder 32 Millimeter, mit denen die Schiebehülsen "Rautitan PX" verpresst werden können. Ebenfalls neu ist der Aufweitadapter "QC" – mit ihm lassen sich die Rehau-Rohre in Verbindung mit den hauseigenen Aufweitköpfen "QC flex" und "stabil" in den Abmessungen von 16 bis 32 mm aufweiten. Das Verpresswerkzeug "Rautool A-one" wird damit zu einem Kombiwerkzeug aufgerüstet, mit dem sich Rohre sowohl aufweiten als auch verpressen lassen.

Ein Handwerker und das Akku-Werkzeug
Quelle: Rehau

Werkzeug-Neuheiten aus dem Hause Rothenberger

Gegründet im Jahr 1949 ist Rothenberger einer der weltweit führenden Hersteller für Rohrwerkzeuge und Rohrbearbeitungsgeräte in der Sanitär-, Heizungs-, Klima-, Kälte-, Gas- und Umwelttechnik. Neu vorgestellte Produkte sind beispielsweise die Pressmaschine "Romax Compact TT" für Hausinstallationen, Etagenarbeiten sowie Service-Montage, das Rohrreinigungsgerät "Rospimatic CL", das sich mit jedem Profi-Akkuschrauber betreiben lässt, und die leistungsstarke Inspektionskamera "Roscope mini", die nur wenig größer ist als ein handelsübliches Smartphone. Mit dem neuen "MAPP Gas" und verschiedenen neuen Brennern hat Rothenberger außerdem eine komplette Familie von Brennern und Gas für Weich- und Hartlöten vorgestellt, mit denen Anwender auch über Kopf arbeiten können.

Die Pressmaschine
Quelle: Rothenberger

Neuer Universalhahnblock von Simplex

Damit man auf Serviceeinsätzen immer gut ausgestattet ist und sich unnötige Wege für die Materialbeschaffung sparen kann, bietet Simplex als Spezialist für Anschlussarmaturen jetzt einen Universalhahnblock an, der sowohl für die Eck- und Durchgangsmontage als auch für Ein- und Zweirohrsysteme einsetzbar ist. Durch das Montieren von Blindstopfen ist der neue Hahnblock schnell von einer Lösung für die Eck- zu einer für die Durchgangsmontage umgebaut. Auch die Abwandlung von rechts auf links ist, je nach Situation, auf diese Weise einfach möglich. Die Armatur verfügt außerdem über ein selbstöffnendes Entleerventil für eine komfortable Bedienung. Simplex hat den Universalhahnblock auch in einer Ausführung für Einrohrsysteme im Sortiment. Mit ihr spielt die Art der Heizungsanlage keine Rolle mehr, denn aufgrund einer Bypass-Funktion lässt sich die Anschluss­armatur problemlos auch für den Einsatz in Zweirohrsystemen umfunktionieren.

Ein Universalhahnblock von Simplex .
Quelle: Simplex

SYR mit praxisgerechtem Anschlusscenter

Das SYR-"AnschlussCenter 3228 All-in-One" mit integriertem Systemtrenner beinhaltet alles, was zur normgerechten Befüllung einer Heizungsanlage benötigt wird und ist Basis für das nachfüllbare SYR-Kartuschensystem. Die Kartuschen sind – je nach gewünschter Art der Heizungswasseraufbereitung – mit unterschiedlichem Granulat befüllt: "HWE" für Heizungswasserenthärtung, "HVE" für Heizungswasservollentsalzung und "HVE Plus" für Heizungswasservollentsalzung mit pH-Wert-Stabilisator. Das im "AnschlussCenter" integrierte Verschneideventil kann von einer Methode auf die andere umgestellt werden. Die digitale Kapazitätskontrolle errechnet kontinuierlich die noch verbleibende Füllmenge und unterbricht bei fehlendem Granulat den Füllvorgang. Die in verschiedenen Größen erhältlichen Kartuschen sind mit dem entsprechenden Nachfüllgranulat einfach wieder zu füllen.

Das SYR-
Quelle: SYR

Taconova zeigt flexible Wohnungsübergabestationen

Mit zusätzlichen Funktionen erweitern die modular aufgebauten Wohnungsübergabestationen "TacoTherm Dual Piko Connect" und "TacoTherm Dual Piko PM" das Systemtechnik-Sortiment von Taconova. Unverändert bleibt dagegen die flache Bauform, die sich mit einer Bautiefe von nur 110 mm platzsparend in Wohnungs-Zwischenwänden integrieren lässt. Für die Wärmeübergabe können Radiatoren oder eine Fußbodenheizung mit zwei bis zwölf Heizkreisen vorgesehen werden. Das Heizungsmodul der Station "TacoTherm Dual Piko Connect" lässt sich wahlweise außentemperaturgeführt oder festwertgeregelt betreiben. Im Zuge der Weiterentwicklung ist die Wohnungsübergabestation auch mit dem Heizkreisverteiler "TacoSys Pro" lieferbar – die im Verteilerbalken vormontierten "TacoDrive"-Stellantriebsventile ersparen die Montage und die Verdrahtung von separaten Stellantrieben.

Die Wohnungsübergabestation
Quelle: Taconova

Neues Klimamessgerät von Testo

Das Klimamessgerät "testo 440" ist die neue Messlösung sowohl für die klassischen Anwendungen der Klima- und Lüftungstechnik als auch für Sonder-Applikationen in der Industrie- und Reinraummesstechnik aus dem Hause Testo. Die Neuentwicklung kombiniert ein kompaktes Handmessgerät mit intuitiven Messmenüs und einem modularen Sondensystem. Eine Vielzahl von digitalen Sondenköpfen lassen sich auf einen universellen "Bluetooth"- oder Kabel-Handgriff flexibel stecken. Die Sondenköpfe sind erhältlich für die Messgrößen Strömung, Temperatur, Feuchte, Turbulenzgrad, CO2, CO und Beleuchtungsstärke. Hinter diesem Sondensystem steckt auch ein intelligentes Kalibrierkonzept: Nur der Sondenkopf muss kalibriert werden. Sonden-Handgriff und Messgerät bleiben im Einsatz und können mit anderen Sondenköpfen weiter für Messungen verwendet werden. Das Klimamessgerät "testo 440" ist in zwei Varianten erhältlich. Das Modell "testo 440 dP" ist technisch identisch mit der regulären Variante, verfügt jedoch zusätzlich über einen integrierten Differenzdruck-Sensor.

Das Klimamessgerät
Quelle: testo

Neues "Heizwasser-Sorglospaket" von UWS

UWS Technologie hat gleich drei Neuheiten vorgestellt: "Heaty Racun", ein Füllgerät mit Abschaltautomatik bei Erreichen der gewünschten Parameter, "Heaty VAC" zur mobilen Entgasung sowie das Erstbefüllset "Heaty EB Set Light" als Ergänzung zur Nachspeisestation "Heaty Complete Home". Mit dem "Heaty Racun" präsentiert der Hersteller von Heizwasseraufbereitungssystemen ein "Sorglospaket" für den Fachhandwerker: Es wird lediglich am Einsatzort angeschlossen, den Rest erledigt das System, nach Angabe des Unternehmens, von alleine. Sobald die Wasserqualität den eingestellten Parametern entspricht, schaltet sich das Gerät automatisch ab. Sollte sich die Wasserqualität wieder verschlechtern, schaltet sich der "Heaty Racun" automatisch wieder ein, um über das installierte Umschaltventil einen Teilstrom des Systemwassers durch die Aufbereitungsanlage zu lenken.

Das Füllgerät mit Abschaltautomatik
Quelle: UWS Technologie

Neue Pumpengruppe von Watts

Für die optimale Verteilung von Heizwasser vom Wärmeerzeuger auf die Verbraucherkreise oder zu einem Speicher führt Watts Water ein großes Portfolio an Pumpengruppen. Das bisherige Produktsortiment der Serien DN 25, DN 32, DN 40 und DN 50 wurde nun durch die kleinere Serie DN 20 ergänzt. Die Pumpengruppe "HKM 20" ermöglicht eine variable Steuerung der Vorlauftemperaturen – sowohl von Niedertemperatur-Heizsystemen als auch von Heizungsanlagen mit hohem Temperaturniveau. Dabei wird die erforderliche Vorlauftemperatur über das neu entwickelte 3-Wege-Mischventil mit seinem 3-Punkt-Stellantrieb geregelt. Dieses Mischventil mit seinen vier Anschluss-Stutzen ermöglicht auch, dass sich die Position von Vor- und Rücklauf unkompliziert tauschen lässt. Des Weiteren sind Vor- und Rücklauf thermisch getrennt, um Wärmeverluste zu vermeiden. Außerdem verfügt die Pumpengruppe Serie DN 20 über ein dreiteiliges Isolationskonzept: Indem die Hydraulik (Rohre, Kugelhähne, Mischer) weitestgehend thermisch von den elektronischen Bauteilen wie Regler und Pumpenkopf getrennt ist, entsteht für diese keine weitere thermische Belastung.

Eine Pumpengruppe der Serie DN 20 von Watts.
Quelle: Watts Water

Dienstag, 04.09.2018

Von Jörg Gamperling
Chefredaktion HeizungsJournal