Inhaltsverzeichnis

Meisterlich arbeiten mit praktischen Werkzeugen

Wie lässt sich die tägliche Arbeit noch schneller, besser und einfacher erledigen? Eine Antwort können hier beispielsweise ausgeklügelte Installationsprodukte und praktische Werkzeuge bieten. Auf Herstellerseite ist man jedenfalls bestrebt, den SHK-Fachhandwerkern immer wieder neue Impulse für die tägliche Berufspraxis zu liefern. Die im folgenden Beitrag vorgestellten neuen Lösungen aus dem gewachsenen Feld der Installations- und Rohrverbindungstechnik sowie Werkzeuge und Messgeräte stellen dies eindrucksvoll unter Beweis (in alphabetischer Reihenfolge; ohne Anspruch auf Vollständigkeit).

Eine Reihe unterschiedlicher Werkzeuge.
Quelle: stevepb / https://www.pixabay.com/
Mit den hier vorgestellten praktischen Installationsprodukten und hilfreichen Werkzeugen lässt sich die tägliche Arbeit des SHK-Fachmannes noch besser erledigen.

Adey schützt Heizungsanlagen

Der 203 mm große Magnetabscheider "MagnaClean Professional 2" aus dem Hause Adey wurde für Heizanlagen in kleineren Objekten, egal ob im Bestand oder Neubau, entwickelt. Er befreit das Anlagenwasser dauerhaft von magnetischen und nicht-magnetischen Verschmutzungen und kann so zur Verlängerung der Lebensdauer der Heizungsanlage beitragen. Die eigentliche Installation des Abscheiders sei, nach Angabe des Herstellers, aufgrund der integrierten Schnell-Montageverbinder in wenigen Minuten erledigt. Die 22 mm großen Ein- und Auslassanschlüsse erlauben den Durchfluss in beide Richtungen. Für eine starke magnetische Kraft im Abscheideprozess steckt der Magnet in einer dünnwandigen Hülle – gleich zwei Auffangkammern sammeln die magnetischen und nicht-magnetischen Ablagerungen. Im Zubehör ist auch eine passende EPP-Wärmeisolierung erhältlich.

Der Magnetabscheider
Quelle: Adey

Airflow mit Lösungen im Bereich Schallmessung

Überall dort, wo die kumulative Wirkung von Lärmexposition zu irreversiblen, jedoch vermeidbaren Hörschäden führen kann, ist eine zuverlässige Schallmessung unverzichtbar. Um den Ansprüchen der Kunden hier noch weiter entgegenzukommen, hat Airflow seine Produktpalette zum 3. Quartal 2018 um eine Bandbreite praxisgerechter Lösungen erweitert: Mit den neuen digitalen Schallpegelmessern, verschiedenen Personen-Lärmdosimetern sowie einem äußerst kleinen Schallkalibrator bietet der Raumlufttechnikspezialist nun eine zusätzliche Auswahl an Geräten. Das Personen-Lärmdosimeter "dBadge2" dient so zum Beispiel der Bewertung der persönlichen Lärmexposition am Arbeitsplatz. Das Gerät ist in drei verschiedenen Varianten erhältlich und bietet über die drahtlose "Bluetooth 4.0"-Verbindung und die "Airwave"-App die Möglichkeit, die Lärmwerte aus der Ferne festzustellen und zu überwachen.

Die digitalen Schallpegelmesser
Quelle: Airflow

Armacell sorgt für effiziente thermische Solaranlagen

Laut Referentenentwurf zum Gebäudeenergiegesetz (GEG 2018) dürfen Wärmeverteilungsleitungen eine Wärmeleitfähigkeit von 0,25 W/(m·K) im Mittel nicht überschreiten. Das heißt, Leitungen von thermischen Solaranlagen müssen zukünftig mit einer Wandstärke von 100 Prozent nach EnEV gedämmt werden. Als montagefreundliche Lösung haben sich in der Solarthermie vorgedämmte Doppelrohrsysteme erwiesen, die sowohl bei Neu- als auch nachträglichen Installationen heute Standard sind. Dabei benötigt das neue "ArmaFlex DuoSolar e-Save", nach Angabe des Herstellers Armacell, nur halb so viel Platz wie einzeln verlegte Solarleitungen und gewährleistet dennoch eine 100 Prozent Dämmung nach EnEV.

Das Doppelrohrsystem
Quelle: Armacell

Neue Drosselklappen und Antriebe von Belimo

Belimo hat sein Portfolio an Drosselklappen und "PR"-Antrieben, die speziell auf die Bedürfnisse der Heizungs-, Lüftungs- und Klimabranche abgestimmt sind, erweitert. Sie sind nun auch als 3-Weg-Lösungen erhältlich. Durch die gemeinsame Entwicklung von Drosselklappen und Antrieben seien diese, nach Angabe des Herstellers, über den gesamten Lebenszyklus optimal aufeinander abgestimmt und wartungsfrei. Die Belimo-Drosselklappen sind universell als dichtschließende 2-Weg- oder 3-Weg-Armatur für Auf-Zu-, Umschalt- und Regelanwendungen (als Misch- und Verteilventil) einsetzbar. Diese Flexibilität wird durch die multifunktionalen Antriebe gewährleistet, welche mit "Near Field Communication" ("NFC") ausgestattet sind. Damit lassen sie sich in wenigen Minuten über ein Smartphone mit der Belimo-"Assistant"-App in Betrieb nehmen und parametrieren – sogar Betriebszustände lassen sich visualisieren.

Eine Belimo-Drosselklappe.
Quelle: Belimo

blossom-ic präsentiert intelligente Heizkörperthermostate

Das Familienunternehmen blossom-ic mit Sitz im bayrischen Memmingen wurde 2015 gegründet und agiert seither dreistufig im noch jungen Markt der "Smart Home"-Anwendungen. So leisten die Funk-Heizkörperthermostate der Serien "Avalon" und "Avalon+" beispielsweise einen dynamischen, hydraulischen ("automatischen") Abgleich und kommunizieren dabei mittels eines zugehörigen Gateways miteinander. Nach Angabe des Unternehmens entfallen hierdurch die zeitintensive Berechnung des Wärmebedarfs sowie der Eingriff in das bestehende Rohrnetz und die Hydraulik. Ferner werden, laut blossom-ic, weder voreinstellbare Ventile benötigt noch muss die Heizungsanlage entleert und anschließend wieder befüllt werden. Die Heizkörperthermostate eignen sich für Ein- und Zweirohrheizungsanlagen – bis zu 16 bzw. 20 Thermostate sind je Installation möglich, mit einem Raumthermostat können bis zu fünf Stellantriebe synchron gesteuert werden.

Die Funk-Heizkörperthermostate der Serie
Quelle: blossom ic

Caleffi sorgt für korrektes Heizungswasser

Zwei Baueinheiten vereint das neue "Füllkombi BA Center Plus" von Caleffi. Die erste Baueinheit ist ein automatisches Nachfüll- und Aufbereitungssystem für Heizungswasser. Das System beinhaltet eine automatische, voreinstellbare Füllarmatur mit einem Systemtrenner Typ BA und einem Wasserzähler. Es wird vervollständigt durch eine Entmineralisierungskartusche für die Wasseraufbereitung und eine vorgeformte Isolierschale. Absperrventile und drei Messstutzen (nach DIN EN 12729) ermöglichen eine Funktionsprüfung nach DIN EN 806-5 im Rahmen von Wartungsarbeiten. Der eingangsseitige prüfbare Schmutzfänger nach DIN EN 1717 schützt den Systemtrenner vor Verunreinigungen. Zweite Baueinheit ist der "Dirtmag Plus"-Schlammabscheider mit magnetischer Reinigungswirkung. Beide Baugruppen der Funktionseinheit sind auch als einzelne Lösungen – "Füllkombi BA Plus" und "Dirtmag Plus" – erhältlich.

Das
Quelle: Caleffi

Chauvin Arnoux mit neuen mobilen Messgeräten

Chauvin Arnoux, französischer Hersteller von tragbaren Messgeräten, hat eine neue Serie von Umwelt-Messgeräten auf den Markt gebracht. Ihren Einsatz finden die Lösungen zum Beispiel bei der Messung von Behaglichkeitskriterien, wie Lufttemperatur, Luftvolumenstrom und Beleuchtungsstärke oder bei der Wartung von Heizungs-, Klima- und Lüftungssystemen. Die sechs kompakten und ergonomischen Modelle bieten, nach Angabe des Herstellers, eine hohe Batteriebetriebsdauer von bis zu 1.000 h. Die Geräte sind mit einer großen beleuchteten Anzeige ausgestattet und alle Funktionen sind durch einfachen Tastendruck über die Frontplatte zugänglich. Die Datenlogger-Funktion wird ebenfalls am Gerät eingeschaltet: ein kurzer Druck auf "MEM" zeichnet so den aktuellen Messwert auf, ein langer Druck auf "REC" startet die Daueraufzeichnung der Messwerte im Takt der jeweiligen Betriebsart.

Umweltmessgeräte von Chauvin Arnoux.
Quelle: Chauvin Arnoux

Sondex-Wärmeübertrager ergänzen Danfoss-Sortiment

Danfoss hat sein Portfolio an Wärmeübertragungs-Lösungen um Wärmeübertrager von Sondex erweitert – hierzu gehören neue "SE"-Plattenwärmeübertrager sowie gelötete Wärmeübertrager. Die neue "SE"-Plattenwärmeübertrager-Serie wurde speziell für den Einsatz in HLK-Anwendungen entwickelt. Zu der Produktpalette von Sondex zählen neben "SE"-Platten kurze Platten für geringe thermische Anforderungen sowie lange, schlanke Platten für hohen thermischen Bedarf. Verfügbar mit Anschlüssen von DN 32 bis DN 600 liefert Sondex für alle Anwendungen die passende Wärmeübertragerlösung. Die verschiedenen Plattenmuster und Presstiefen ermöglichen dabei zahlreiche Lösungen und können je nach erforderlicher Spezifikation angepasst werden.

Quelle: Danfoss

Neue Dräger-App macht Gas- und Wasserprofis mobil

Die neue App aus dem Hause Dräger für die Abgasmessgeräte "FG7000" und "FG4200" sowie für die Druck- und Dichtheitsmessgeräte "P7-TD" und "P7-TDX" bietet diverse Möglichkeiten für modernes Messen und Arbeiten. Mit Dräger-"mCon" können so Messdaten von Dräger-Messgeräten mit mobilen Endgeräten verwaltet werden. Abgasmessungen können online angezeigt und in einen Messdatensatz überführt werden. Gespeicherte Messungen werden aus dem Gerät übernommen, mit Kundendaten und Fotos komplettiert und als pdf oder Messdaten zur Weiterverarbeitung versendet. Des Weiteren kann auch das jeweilige Firmenlogo in das Messprotokoll eingefügt werden. "mCon" verfügt zudem über Import- und Exportfunktionen, die einen Cloud-Austausch unterstützen.

Die neue App von Dräger für die Abgasmessgeräte
Quelle: Dräger

ecom mit handlichem Abgasanalysegerät

Das O2/CO-Messgerät "ecom-CL2" ist mit Abmessungen von 340 x 230 x 95 mm das bisher kleinste ecom-Abgasanalysegerät mit integriertem Drucker und verfügt über ein leichtes Aluminiumgehäuse. Ausgestattet ist es mit "Longlife"-Sensoren, einer elektronisch überwachten Kondensatfalle sowie mit automatischer CO-Abschaltung und Frischluftspülung (ohne Messunterbrechung). Neben der messfertigen Ausstattung gehören umfangreiche Verbrauchsmaterialien (z. B. Druckerpapier, Filter) oder im Servicefall ein kostenloses Leihgerät mit zum praxisgerechten ecom-Gesamtpaket.

Das O2/CO-Messgerät
Quelle: ecom

Esbe mit erweitertem Pumpengruppen-Sortiment

Esbe hat sein Pumpengruppen-Sortiment um Ausführungen in DN20 erweitert. Ab sofort stehen nun über 50 verschiedene Modelle zur Verfügung. Für kleinere Gebäude stellen sie eine Alternative zu den größeren DN25-Pumpengruppen dar. Verfügbar ist die Serie in drei Ausführungen: "direkt/ungemischt" (für die direkte Versorgung eines Heizkreises), "motorisch gemischt" (mit progressivem 3-Wege-Mischer und Stellantrieb) und "thermisch gemischt" (für Anwendungen, bei denen eine konstante Vorlauftemperatur realisiert werden soll). Alle Gruppen DN20 sind mit einer Wilo-Hocheffizienzpumpe (7,5 m) ausgestattet, die Isolierung entspricht der EnEV 2014. Mit der Lösung "Flexi" bietet Esbe des Weiteren auch eine Basis für eine "personalisierte Pumpengruppe", bei der die favorisierte Pumpe, Stellantrieb oder Stellmotorregler frei zusammengestellt werden können. Vier Gruppen stehen hier zur Verfügung: "direkt", "konstante Vorlauftemperatur", "gemischt mit oder ohne Stellantrieb".

Pumpengruppe von Esbe.
Quelle: Esbe

Honeywell präsentiert druckunabhängiges Thermostatventil

Mit einem druckunabhängigen Thermostatventil hat Honeywell sein Produktportfolio für den hydraulischen Abgleich erweitert: Das neue "Kombi-TRV" vereint Thermostatventil und Differenzdruckregler, um den Volumenstrom im Verbraucher zu regulieren – unabhängig vom Druck des Gesamtsystems. Installateure können damit, nach Angabe des Herstellers, ein Zweirohrsystem im Einfamilienhausbereich (Neubau und Renovierung) ohne komplizierte Berechnungen und ohne zusätzliche Regelventile im Keller oder auf einzelnen Etagen "automatisch" hydraulisch abgleichen. Um Schmutzanlagerungen innerhalb des Ventils vorzubeugen, ist das "Kombi-TRV" robust gestaltet: Aufgrund einer geringen Anzahl an Komponenten und Vermeidung einer zu engen Bauweise wird die Anfälligkeit für Schmutzpartikel im Durchfluss verringert.

Das Thermostatventil
Quelle: Honeywell

IMI Hydronic Engineering zeigt durchdachten Heizungs-Kugelhahn

Der Kugelhahn für Heizungs- und Kühlanlagen "Globo H" von IMI Hydronic Engineering ist nun auch als Ausführung mit einer integrierten Füll- und Entleerungsfunktion erhältlich. Hiermit kann die Armatur nicht nur zur Absperrung von Heizungssträngen oder Verbrauchern, sondern ebenfalls zur Befüllung bzw. Entleerung von Anlagenabschnitten genutzt werden. Folglich ist eine zusätzliche Installation entsprechender Komponenten in der Rohrleitung nicht mehr notwendig, wodurch sich Montagezeit und Materialeinsatz reduzieren. Zu den technischen Eigenschaften der neuen Armaturenvariante gehören unter anderem eine hohe Füll- und Entleerungsleistung sowie eine flexible Positionierungsmöglichkeit des Füll- und Entleerungskugelhahns. Die Armatur kann darüber hinaus in beiden Flussrichtungen angeströmt werden, was die Montage zusätzlich erleichtert.

Kugelhahn für Heizungs- und Kühlanlagen
Quelle: IMI Hydronic Engineering

John Guest präsentiert "Universal Verbinder"

Der "Universal Verbinder" von John Guest wurde entwickelt, um eine schnelle Steckverbindung für die Reparatur, Erweiterung oder Installation von neuen Aluminium-Verbundrohr-Systemen zu ermöglichen. Erstmals gibt es nun einen Verbinder, der, nach Angabe des Herstellers, bei allen Aluminium-Verbundrohren (16 und 20 mm) eingesetzt werden kann. Durch eine Auswahl von diversen Stützhülsen mit Dichtfunktion können die verschiedenen Abmessungen der Aluminium-Verbundrohre sicher verbunden werden. Der neue "Universal Verbinder" ergänzt die bekannten John Guest-"Speedfit"-Alltagshelfer, wie Service-Koffer, Endkappen, Abdrück-Set und Abdrück-Brücken, die dem Installateur die tägliche Arbeit erleichtern und entspricht den relevanten Bestimmungen gemäß DVGW W 534 ("Rohrverbinder und Rohrverbindungen in der Trinkwasser-Installation") und DIN EN ISO 21003 ("Mehrschichtverbund-Rohrleitungssysteme für die Warm- und Kaltwasserinstallation innerhalb von Gebäuden"). Zudem wurden, laut Unternehmen, Prüfungen an Aluminium-Verbundrohren von verschiedenen Herstellern aus verschiedenen Ländern durchgeführt.

Der
Quelle: John Guest

Dienstag, 04.09.2018

Jörg Gamperling
Von Jörg Gamperling
Chefredaktion HeizungsJournal