Mats Sándor ist Präsidenten von AMCA International

Stärkere Geschäftsbeziehungen schaffen

Globale Ventilatorenindustrie soll durch Aufklärung, Zertifizierung und Zusammenarbeit positiv zur Bekämpfung des Klimawandels beitragen.

Das Bild zeigt Mats Sándor.
Quelle: Systemair GmbH
Mats Sándor, Senior Technical Director von Systemair und Präsident der Air Movement and Control Association (AMCA) für den Zeitraum 2021 bis 2022.

Mats Sándor, Senior Technical Director von Systemair, wurde zum Präsidenten der Air Movement and Control Association (AMCA) für den Zeitraum 2021 bis 2022 gewählt. AMCA vertritt, als gemeinnütziger internationaler Verband, die Interessen der weltweit führenden Hersteller von lufttechnischen Geräten und Anwendungen. Bis heute hat AMCA 400 Mitglieder auf der ganzen Welt. AMCA bietet den Mitgliedern nicht nur eine Plattform für wichtige Themen, sondern arbeitet auch an der Entwicklung verschiedener Standards zur Verbesserung der Branche.

Sándor will stärkere Geschäftsbeziehungen schaffen und sicherstellen, dass die globale Ventilatorenindustrie durch Aufklärung, Zertifizierung und Zusammenarbeit positiv zur Bekämpfung des Klimawandels beiträgt. Ein Hauptschwerpunkt unter Sándors Präsidentschaft ist zudem die Schaffung einer stärker international ausgerichteten Gemeinschaft innerhalb der AMCA und die Förderung einer vielseitigen und internationalen Perspektive, die sich in den Strategien und Aktivitäten der Organisation in Nordamerika, Europa, Asien und dem Nahen Osten widerspiegelt.

Donnerstag, 28.01.2021

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto? Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren