KWK

Martin Füllenbach ist neuer CEO der SOLIDpower-Gruppe

Dienstag, 28.12.2021

Die SOLIDpower-Gruppe stellt ihre Weichen für die Zukunft neu.

Das Bild zeigt Top Manager Martin Füllenbach.
Quelle: Solidpower
Top Manager Martin Füllenbachübernimmt die Führung der SOLIDpower-Gruppe

Im Zuge der Internationalisierung hat das Unternehmen den bekannten Top Manager Martin Füllenbach zum 1. Dezember als neuen CEO berufen. Er übernimmt das Ruder von Andreas Pichler, der das weltweit führende Unternehmen für Brennstoffzellentechnologie drei Jahre als CEO geführt und gemeinsam mit seinem Nachfolger den reibungslosen Übergang gestaltet hat.

Die SOLIDpower-Gruppe dankt Andreas Pichler für seinen bedeutenden Beitrag, den er in den vergangenen drei Jahren geleistet hat: unter anderem begleitete er die Inbetriebnahme der ersten europäischen SOFC (Solid Oxide Fuel Cell) Fertigungsanlage, die SOLIDpower zu einem führenden Akteur in diesem Bereich aufbauen konnte. Er verließ das Unternehmen nach Ablauf seiner vertraglich vereinbarten Amtszeit zu Ende November 2021.

Martin Füllenbach, der zuletzt vier Jahre als CEO der börsennotierten Semperit AG Holding tätig war, baut somit auf ein starkes Fundament, das in Zukunft um noch mehr internationale Durchschlagkraft erweitert werden soll. Mit den Brennstoffzellengeräten "BLUEGEN BG-15" verfügt SOLIDpower bereits heute über ein äußerst leistungsstarkes und zukunftsfähiges Kernprodukt: die autonomen Mikrokraftwerke zur Stromerzeugung liefern eine passende Lösung für die gesellschaftliche Herausforderung der dezentralen und klimaschonenden Energieversorgung.

Bei SOLIDpower ist man hocherfreut, den erfolgreichen Manager an Bord zu haben, der den weltweiten Roll-Out der "BLUEGEN"-Reihe begleiten und die industrielle Fertigung weiter voranbringen wird. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung,“ so Füllenbach, „die SOFCTechnologie hat echtes Potenzial für den so wichtigen gesellschaftlichen Wandel, da möchte ich gern als Treiber beteiligt sein.“ Bereits in seiner Zeit bei Semperit war dem promovierten Finanzwissenschaftler eine beeindruckende Steigerung der Profitabilität in 14 aufeinanderfolgenden Quartalen gelungen.

Martin Füllenbach hat umfangreiche Erfahrung in Führungspositionen in ganz Europa gesammelt und war in leitenden Positionen in einer Reihe von Technologieunternehmen tätig. Darunter Semperit, Oerlikon, Voith Turbo und EADS. Martin Füllenbach verfügt über ein abgeschlossenes Studium in Wirtschafts- und Organisationswissenschaften (München) sowie einen Doktortitel in Finanzwissenschaften (Nürnberg).

Weiterführende Informationen: https://www.solidpower.com/

Galerie

  • Top Manager Martin Füllenbachübernimmt die Führung der SOLIDpower-Gruppe
Mittwoch, 19.01.2022

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Möchten Sie die aktuellen Artikel per E-Mail erhalten?

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren

Expertenfrage

Expertenfragen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Aliquam at porttitor sem. Aliquam erat volutpat. Donec placerat nisl magna, et faucibus arcu condimentum sed. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.

Sie haben eine Frage an einen Experten?

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Expertenfrage zu stellen!

Einloggen