M-TEC eröffnet mit vernetzten Wärmepumpen-Paketen Chancen für Installateure

Der österreichische Wärmepumpenspezialist M-TEC GmbH bietet Kunden im DACH-Raum ab sofort Wärmepumpen-Systempakete für die Sektorenkopplung an.

Die vorkonfigurierten Plug&Play-Lösungen verbinden die Sektoren Wärme, Kälte und elektrischer Strom. Je nach Kundenwunsch enthalten die Pakete Luft oder Erdwärmepumpen, Wechselrichter, Batteriespeicher, Ladestationen für Elektrofahrzeuge und regelbare E-Heizstäbe.

Komponenten eines Wärmepumpenpakets von M-TEC.
Quelle: M-TEC
Im Paket: M-TEC bietet vorkonfigurierte Energielösungen für die Sektorenkopplung an.

"Mit unseren Systempaketen ist es uns gelungen, die Bestellung, Konfiguration und Montage komplexer Energielösungen zu beschleunigen und stark zu vereinfachen", erklärt M-TEC-Geschäftsführer Peter Huemer. Statt einzelner Komponenten erhalten Installateure bei MTEC ein vernetztes Energiesystem, für dessen Planung und Installation sie keinerlei Programmierkenntnisse benötigen.

Dabei lassen sich sämtliche Komponenten bequem und einfach im Onlineshop abrufen, konfigurieren und bestellen. Auf Basis unterschiedlicher Hydraulikschemen erhält man fertige Bestelllisten. Weil in der Grundkonstellation alles vorinstalliert ist, lässt sich das Baukastensystem jederzeit ohne Aufwand mit zusätzlichen Komponenten nachrüsten. "Mit unseren flexiblen Paketen kann jeder Installateur zum Anbieter für ganzheitliche Energielösungen werden", ergänzt Huemer.

M-TEC integriert sein intelligentes Energiemanagementsystem "E-SMART" bereits seit Jahren in sämtliche Wärmepumpen. "Wir sind davon überzeugt, dass Quellen und Verbraucher zukünftig verstärkt miteinander kommunizieren müssen. Nur vernetzte Wärmepumpen können Teil einer Gesamtenergielösung sein", erläutert Peter Huemer die "E-SMART"-Idee. E-SMART steuert als zentrale Schnittstelle die einzelnen Komponenten, maximiert den Eigenverbrauch und reduziert damit die Energiekosten.

Weiterführende Informationen: https://www.mtec-systems.com/

Montag, 16.11.2020