Leistungsschalter

Leistungsschalter sind spezielle Schalter, die für hohe Ströme ausgelegt sind. Im Gegensatz zu Lastschaltern können sie nicht nur Betriebsströme und geringe Überlastströme schalten, sondern auch bei Fehlern hohe Überlastströme und Kurzschlussströme. Sie werden einpolig oder dreipolig gebaut.

Neben der Anwendung als einfaches Schaltelement werden Leistungsschalter als Netzschutz bei Fehlern wie Kurzschluss oder Erdschluss eingesetzt. Die Ansteuerung von Leistungsschaltern kann über unterschiedliche Mechanismen erfolgen und richtet sich in erster Linie nach der zu schaltenden Leistung. Als Antriebe werden Handantriebe und sogenannte Kraftantriebe verwendet. Als Kraftantriebe werden Antriebe bezeichnet, bei denen die Betätigung nicht durch die Kraft eines Menschen erfolgt, etwa Magnetantriebe, Motorantriebe, Federantriebe oder Druckluftantriebe. Besonderer Vorteil von Kraftantrieben ist die mögliche Fernbedienung des Schalters.

Alle Fachlexikoneinträge anzeigen

Montag, 07.11.2016

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto? Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren