IFH/Intherm 2018 mit Schwerpunkt Digitalisierung

Mit dem Schwerpunktthema "Digital vernetzt" erweitert die IFH/Intherm ihr Angebot um eines der größten Trendthemen der Gegenwart und Zukunft. Tägliche Expertentalks im Vortragsforum, individuelle Beratung auf der angeschlossenen Themenfläche und eine Übersicht zu den digitalen Produkten der Aussteller ermöglichen es den Besuchern ihr Wissen auf den neuesten Stand zu bringen.

Das Logo der IFH/Intherm.
Quelle: GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH

In persönlichen Gesprächen mit Kollegen und Ausstellern werden neue Technologien, digitale Vertriebsmöglichkeiten für SHK-Handwerker und smarte Lösungen zur Auftragsabwicklung diskutiert. Schließlich bieten Produkt-Know-how und digitale Tools wie Serviceplattformen, Erklärvideos auf Social Media-Kanälen und Virtual Reality vielseitige Möglichkeiten, Beratungsgespräche zu optimieren und den Kundenservice auszubauen.

Das Forum "Digital vernetzt" umfasst täglich Vorträge zu praxisnahen Themen: digitale Werkzeuge für Büro und Baustelle, IT-Compliance, Datensicherheit, Datenschutz, digitale Markterschließung sowie Tipps von Unternehmensberatern, wie der digitale Wandel im eigenen Unternehmen gelingt.

Die Themenfläche "Digital vernetzt" flankiert das Forum und ergänzt die Experteninformationen. Hier stellen IT-Unternehmen beispielsweise Software zur Kundenberatung vor oder zeigen Lösungen für eine ganzheitliche Projektverwaltung oder die digitale Arbeitszeiterfassung auf. Damit die Besucher sich auch in den acht Hallen gezielt über digitale Produkte der Aussteller informieren können, werden diese entsprechend gekennzeichnet.

Auch digitale Tools für Handwerker, Planer und Architekten werden vorgestellt. Dabei handelt es sich unter anderem um Serviceplattformen, die Fachbetrieben helfen, effizienter an Informationen zu gelangen, Lösungen zu individualisieren und zu konfigurieren.

Im Heizungs- und Klimabereich unterstützen die Unternehmen Handwerker mit innovativen Produkten für das Smart Home. Hier werden digitale Heizungen und individuelle Systemlösungen zur übergeordneten Überwachung und Steuerung der gesamten Klima- und Lüftungsanlage präsentiert.

Die Grafik zeigt die Ergebnisse verschiedener Umfragen zum Thema Digitalisierung.
Quelle: GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH

Weiterführende Informationen: https://www.ifh-intherm.de

Mittwoch, 07.03.2018