getAir auf der BAU 2019 in München

App- und Sprachsteuerung für strömungsoptimierte Lüftungsgeräte

Auf der Weltleitmesse BAU in München (14.-19.01.2019) präsentiert getAir seine energieeffizienten Lüftungsgeräte mit strömungsoptimierten Schallschutz-Blenden.

Die getAir Blende besitzt nur einen Luftauslass, wodurch die einströmende Frischluft kanalisiert und weit in den Raum befördert wird. Das Produktportfolio von getAir erreicht zudem einmalige akustische Werte mit einer Normschallpegeldifferenz von bis zu 70 dB. Auf der BAU stellt getAir außerdem exklusiv ein Wohnraumlüftungssystem mit Luftqualitätsmessung vor, das nicht nur bequem per Smartphone, sondern auch als weltweit erstes Lüftungssystem direkt über die Sprachsteuerung Alexa von Amazon steuerbar ist. Um seinen Anspruch als Innovationsführer zu bestätigen, kündigt getAir auf der BAU sein neues Ziel an: In den nächsten Jahren wollen die hochmotivierten Niederrheiner der weltweit führende Hersteller für Indoor-Air-Quality Systeme werden.

Amazon Echo in einem Wohnzimmer.
Quelle: getAir GmbH & Co. KG, Mönchengladbach
Die dezentralen Lüftungssysteme mit Luftqualitätsmessung von getAir lassen sich jetzt für maximalen Komfort über die Sprachsteuerung Alexa des Amazon Echos bedienen – ein weltweites Novum in der Wohnraumlüftung.

Als einer der Technologieführer in der Wohnraumlüftung bereichert getAir den Lüftungsmarkt immer wieder mit intelligenten Produktideen und Lösungen. Für seine energieeffizienten, dezentralen Lüftungssysteme stellt getAir auf der BAU strömungsoptimierte Innenblenden vor. Die innovative Schallschutz-Blende mit vergrößertem Öffnungsquerschnitt enthält nur einen Luftauslass. Durch die verengte Öffnung wird mehr Luftdruck erzeugt und die einströmende, frische Luft stärker kanalisiert. So kann diese viel effizienter in den Raum befördert werden. Durch die Strömungsoptimierung aller Systemkomponenten wird zudem eine turbulenzarme Lüftung ohne Zugerscheinungen erzeugt. Damit sorgt die strömungsoptimierte Innenblende von getAir für eine besonders hohe thermische Behaglichkeit.

Die dezentralen Lüftungssysteme von getAir erreichen eine Normschallpegeldifferenz von bis zu 70 dB, was vom unabhängigen Prüfinstitut ift Rosenheim nachweislich belegt ist. Das getAir Produktportfolio erzielt in puncto Schallschutz einmalige Werte am Markt und eignet sich ideal für Objekte mit hohen Schallschutzanforderungen. Für den unauffälligen Einbau in die Fensterlaibung wurde das Lüftungssystem "SmartFan L Plus" entwickelt – dank einer sehr guten Schallisolierung sind auch die Betriebsgeräusche der Lüfter-Einheit im Raum kaum hörbar. Noch leiser werden die Pendellüfter mit den getAir Schalldämmelementen, die einfach und flexibel an die jeweiligen Volumenstrom- und Schallschutzanforderungen angepasst werden können.

Ein Baum sthet in einem Raum, seine Äste wachsen durch ein Loch in der Decke.
Quelle: getAir GmbH & Co. KG, Mönchengladbach
Der Lüftungstechnologieführer getAir möchte in den nächsten Jahren zum weltweit führenden Gesamtanbieter für Indoor-Air-Quality Systeme werden. Die Vision sieht getAir im All-In-One-Angebot für ein ganzheitliches, gesundes und behagliches Wohlfühlklima.

Auf der BAU stellt getAir die weltweit ersten dezentralen Lüftungssysteme mit Luftqualitätsmessung für den Wohnraum vor, die bequem per App und Sprachsteuerung bedienbar sind. Die smarten Steuerungsmöglichkeiten von getAir geben mit Hilfe intelligenter Sensoren nicht nur Auskunft über Luftfeuchtigkeit und Temperatur, sondern messen ab jetzt auch die Luftqualität – eine absolute Neuheit in der Wohnraumlüftung. Bei zu hoher Schadstoffbelastung im Wohnraum wird vollautomatisch der perfekte Luftmodus zur effizienten Be- und Entlüftung aktiviert. Mit der komfortablen App- und Sprachsteuerung inkl. Luftqualitätsmessung setzt getAir einen neuen Meilenstein im Bereich "Smart Living".

Der innovative Technologieführer getAir belegt mit diesen aktuellen Produktentwicklungen eindrucksvoll seine Kompetenz, den Bewohnern stets eine gesunde und hygienisch einwandfreie Raumluftqualität zur Verfügung zu stellen. Neben Ventilation (Lüftungssysteme) werden ab 2019 auch die Bereiche Filtration (Luftreinigung), Scenting (Beduftung) und Connectivity & Data (Vernetzung & Digitalisierung) eine große Rolle im Indoor-Air-Quality Produktportfolio spielen.

Ein Smartphone-Bildschirm mit geöffneter getAir-App.
Quelle: getAir GmbH & Co. KG, Mönchengladbach
getAir – Spezialist für Indoor-Air-Quality stellt auf der BAU 2019 die weltweit ersten Lüftungssysteme mit Luftqualitätsmessung vor, die per App- und Sprachsteuerung bedienbar sind. Bei zu hoher Schadstoffkonzentration wird automatisch der passende Luftmodus aktiviert, um ausreichend Frischluft zuzuführen.

Diese und weitere dezentrale Systemlösungen für ein optimales Raumklima finden Sie bei getAir auf der BAU München in Halle B2, Stand 531. Kostenfreie Tagestickets für die Messe können über service@getair.eu angefragt werden.

Weiterführende Informationen: https://www.getair.eu

Dienstag, 04.12.2018