Geschäftsführerwechsel bei getAir

Technologieführer für dezentrale Lüftung forciert digitale Performance

Gerald Harml (55) hat mit Wirkung zum 1. April 2018 die Geschäftsführung der getAir GmbH & Co. KG übernommen. Das Unternehmen getAir steht für technisch und qualitativ hochwertige Produktlösungen in der dezentralen Wohnraumlüftung.

Der neue Geschäftsführer von getAir Gerald Harml.
Quelle: getAir
Gerald Harml ist seit April 2018 neuer Geschäftsführer bei getAir. Seine Vision ist es, durch smarte, hocheffiziente und kompakte Dezentrale Lüftungssysteme eine gesunde Raumluft zu gewährleisten. Dabei soll der Anspruch von getAir als Technologieführer weiter ausgebaut werden.

Gerald Harml war bisher für die strategische Unternehmensentwicklung bei getAir verantwortlich und wird als neuer Geschäftsführer die Positionierung von des Unternehmens als innovativer Technologieführer im Bereich der dezentralen Lüftung weiter forcieren.

Das Thema Digitalisierung soll zusätzlich in den Fokus der Unternehmensstrategie rücken. getAir hat in den letzten Jahren mit intelligenten Produktentwicklungen für eine hohe Aufmerksamkeit auf dem Markt gesorgt. Insbesondere im Hinblick auf optimierte Schalldämmung, Produktdesign und perfekt abgestimmtes Strömungsverhalten konnten die dezentralen Lüftungsgeräte die Marktpartner überzeugen.

Gerald Harml war jahrzehntelang für einen international führenden Beschlägehersteller aus Österreich tätig. Die erfolgreiche Einführung eines Multi-Projekt-Managements sowie die Führung des gruppenweiten, internationalen Produktmanagements gehörten zu seinem Verantwortungsbereich. Zuletzt war er Leiter des strategischen Geschäftsfeldes "Lüften & Ventilation".

Gerald Harml ist bereits seit einiger Zeit für die strategische Unternehmensentwicklung bei getAir verantwortlich. In dieser Funktion hat er mehrere vielversprechende und umfassende Konzepte zum Thema "Gesunde Raumluftqualität" mitentwickelt und zudem das Thema Digitalisierung entscheidend vorangetrieben.

Die Grafik zeigt den Aufbau des
Quelle: getAir
Ein Beleg für die intelligente Technologieführerschaft von getAir: Zukünftig wird das Unternehmen auf eine einzigartige Filter-Technologie setzen, die eine Feinstaub-Filterung von nahezu 100% ermöglicht. Gleichzeitig bleiben alle Vorzüge des beliebten "SmartFan"-Systems bestehen.

Die Vision, in einer gesunden, behaglichen Raumluft wohnen zu können, begleitet Gerald Harml bereits seit vielen Jahren. Sein primäres Ziel als neuer Geschäftsführer bei getAir beschreibt Gerald Harml wie folgt: "Ich möchte diese Vision verwirklichen und das Unternehmen getAir maßgeblich gestalten. Dabei soll der Anspruch von getAir als Technologieführer in der dezentralen Wohnraumlüftung weiterhin untermauert und das Unternehmen auf die digitalen Herausforderungen der nächsten Jahre bestmöglich vorbereitet werden."

Weiterführende Informationen: https://www.getair.eu/

Dienstag, 08.05.2018