Elektrische Fußbodenheizungen mit wenigen Klicks planen

Viessmann bietet mit "Vitoplanar EF3" und "EF2" elektrische Fußbodenheizsysteme für Laminat und Parket sowie Fliesen und Keramikbeläge an. Für die zeitsparende und einfache Planung steht dazu jetzt der kostenfreie "E-Planer" im Internet zur Verfügung.

Mit nur wenigen Mausklicks kann damit ein kompletter Verlegeplan inklusive Stückliste exakt zugeschnitten auf die Anforderungen des jeweiligen Kunden erstellt werden.

Screenshot des E-Planers von Viessmann.
Quelle: Viessmann
Mit dem neuen "E-Planer" von Viessmann lassen sich elektrische Fußbodenheizungen zeitsparend planen.

Die Planung erfolgt in sechs Schritten:

  1. Grundriss des Raumes (Rechteck, T-Form, L-Form, 5-eckig) aus einer Auswahlliste wählen.
  2. Raummaße festlegen, entweder durch Verschieben der Wände in der Grafik oder durch Eingeben der Maße in der übersichtlichen Eingabemaske.
  3. Bodenbelag auswählen.
  4. Einrichtung des Raumes definieren. Dazu erzeugt das Programm nach Eingabe der jeweiligen Abmessungen kleine Grafiken für Möbel, Türen und Fenster, Badewanne, Dusche usw., die per Mausklick auf ihren Platz geschoben werden.
  5. In der Verlegeansicht können nun die Verlegerichtung und der Wandabstand festgelegt werden. Das Resultat wird sofort angezeigt und beinhaltet Anzahl, Bezeichnung sowie Größe (in m2) der empfohlenen Fußbodenheizmatten.
  6. Als Ergebnis der individuellen Verlegeplanung werden eine Stückliste mit allen erforderlichen Daten und eine Zeichnung ausgegeben. Für die zeitsparende Kalkulation und schnelle Angebotsabgabe enthält die Stückliste alle Bruttopreise sowie den Gesamtbetrag für die Fußbodenheizung.

Im Planer können außerdem optional zusätzliche Komponenten wie "Vitoplanar" Infrarotheizungen, Wandkonvektoren und Elektro-Schnellheizer ergänzt werden. Die vollständigen Planungsunterlagen lassen sich direkt ausdrucken und als PDF-Datei auf dem PC des Planers speichern.

Weiterführende Informationen: https://webapps.viessmann.com/e-planner

Freitag, 02.11.2018