Dezentrale Lüftung: Vallox bietet hohe Qualität und Nachhaltigkeit

Mit dem Einzelraumlüftungs-Gerät "B44" deckt der finnische Hersteller Vallox seit geraumer Zeit auch das Einsatzspektrum für die dezentrale Frischluftversorgung ab.

Das hochwertige Gerät kann wahlweise für Zu- und Abluftbetrieb und bis zu einer Luftleistung von 45 m3/h eingesetzt werden. Der effiziente Keramikwärmespeicher ist in ein EPP-Gehäuse eingebettet und erzielt einen Wärmebereitstellungsgrad von 88%.

Eine designorientierte Innenblende verleiht dem Gerät zum Raum hin eine weitgehend dezente Optik. Im Wartungsfall ist sie leicht abnehmbar; damit ist der Zugang zu allen Bauteilen des Gerätes von der Rauminnenseite her sichergestellt.

Das Einzelraumlüftungs-Gerät
Quelle: Vallox GmbH
Das Einzelraumlüftungs-Gerät "B44" für die dezentrale Frischluftversorgung.

Bei der Installation in die Außenwand schließt die Wandhülse nach außen mit einer optisch unauffälligen Metall-Außenblende ab. Für die Implementierung neben einem Fenster kann anstelle des Rohbausets ein Fensterlaibungsmodul eingesetzt werden. Die symmetrische Formgebung des Laibungsmoduls erlaubt den Einbau links oder rechts neben dem Fenster.

Das Wandelement besteht aus einem EPP-Dämmblock, der sich mit seiner rechteckigen Form problemlos in das Wärmedämmverbundsystem integrieren lässt. Eine durchdachte Kondensatabführung verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit in die Dämmebene. Durch den Einsatz des Fensterlaibungsmoduls sind keine Außenwandgitter an der Fassade sichtbar.

Weiterführende Informationen: https://vallox.de