Dehoust: Neue Wärmetankkonzepte

ISH 2017: Dehoust, Halle 9.1, Stand E29

Dehoust hat speziell für den Wohnungsbau, Gewerbebetriebe und kleinere Industriebetriebe einen Wärmetank ab 2000 Liter entwickelt, der Platz sparend im Vorgarten oder Garten eingegraben werden kann und durch seine besonderen Einbauten verschiedene Wärmeerzeuger kombiniert.

Schema des neuen unterirdischen Wärmetanks von Dehoust.
Quelle: Dehoust

Mit ein oder zwei eingebauten Rohrbündeln ist er als Solarspeicher konzipiert. Die PUR-Hartschaumisolierung mit einer feuchtigkeitsfesten GFK-Außenschicht garantiert laut Hersteller langfristig gute Dämmwerte und geringste Verluste. Der unterirdische Dehoust-Wärmetank lässt sich leicht einbauen und ist in Volumen bis 14.000 Liter erhältlich.

Neben dem Produkt selbst zeigt Dehoust in Frankfurt auch die neuesten Studien und Entwicklungen zu den Latentspeichern auf Basis von PCM (Phase Change Material) - auch in unterirdischen Wärmetanks.

Weiterführende Informationen: http://www.dehoust.de/

Freitag, 03.03.2017