Branchen-News zu Covid 19

Wiedemann-Gruppe bietet 24-Stunden-Notdienst

Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen: Die Wiedemann-Gruppe bietet ihren Kunden derzeit nicht nur den bekannten Service, sondern auch eine 24-Stunden-Erreichbarkeit der Zentralläger (Sarstedt: Tel. 0170 6325364; Burg: Tel. 0151 22917107; Siek: Tel. 0151 15108100). Dieser Notdienst ist außerhalb der Öffnungszeiten von Freitag 18 Uhr bis Sonntag 22 Uhr sowie an Feiertagen erreichbar. Mehr Informationen zu dem Service finden Sie hier.

Juristen des Fachverbands SHK Bayern beantworten Fragen

Gute Nachricht für alle, die noch Fragen etwa zum Thema Arbeitsrecht und Beantragung von Kurzarbeitergeld haben: die Juristen des Fachverbands SHK Bayern stehen am kommenden Wochenende wieder Rede und Antwort. Am Samstag ist Jurist Peter Masluk in der Zeit von 10 bis 14 Uhr unter der Telefonnummer 089-54615731 oder per E-Mail unter masluk@haustechnik.de erreichbar. Am Sonntag beantwortet Hauptgeschäftsführer Dr. Wolfgang Schwarz von 12 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer 089-54615715 oder per E-Mail unter hgf@haustechnikbayern.de Fragen rund um die betriebliche Organisation in Zeiten der Corona Krise.

Judo hält den Betriebs- und Produktionsablauf bestmöglich aufrecht

Als verantwortungsvolles Familienunternehmen steht für Judo die Sicherheit und die Gesundheit der Mitarbeiter, Kunden und Partner an erster Stelle. Daher hat das Unternehmen an allen Standorten wichtige Hygiene- und Schutzmaßnahmen ergriffen. Außerdem sollen die Betriebs- und Produktionsabläufe weiterhin bestmöglich aufrecht gehalten werden – ohne Einschränkungen der Lieferketten. Die Judo Fachberater sind aufgrund der aktuellen Lage auch per Telefon oder eventuell Videoschaltung erreichbar. Die Kontaktdaten finden Sie hier.

25. März

VDI-Wissensforum ab sofort digital

Das Weiterbildungsangebot des VDI-Wissensforums wird in die digitale Welt verlegt. Die Referenten leiten ihre Seminare per Video-Konferenz, die Teilnehmer sind live zugeschaltet. Die Angebote sind hier buchbar.

Wilo-Foundation spendet 30.000 Euro für Corona-Forschung

Die Wilo-Foundation sagte eine Großspende von 30.000 Euro für die Corona-Forschung der Stiftung Universitätsmedizin Essen zu. Unterstützt wird damit ein bereits seit vielen Jahren bestehendes deutsch-chinesisches Forschungslabor in Wuhan (China), in dem Forscher aus beiden Ländern aktuell unter Hochdruck an der Erforschung des Coronavirus arbeiten. Mehr dazu hier: wilo-foundation.de und hier: spenden-für-corona.de.

„Lunch & Learn“ - Kaldewei präsentiert Messeneuheiten online

Live per Video-Call: Mit einem digitalen Schulungskonzept für Sanitär-Profis ersetzt das Unternehmen die ausgefallenen Messen. „Wir haben sehr schnell auf die dynamischen Entwicklungen in Zeiten der Corona-Krise reagiert und freuen uns, auf diesem Wege auch weiterhin unsere Partner mit allen wichtigen Informationen versorgen zu können und mit ihnen in Kontakt zu bleiben“, sagt Brandi Bridges, Leiterin der Kaldewei Iconic World. Auf Wunsch versorgt Kaldewei die Teilnehmer während der digitalen Schulung mit einer Stärkung über einen Online-Lieferdienst. Hier der Link zu Lunch & Learn.

Dienstag, 07.07.2020