Auf ruhige Nachbarschaft

Beheizung von neun Reihenhäusern mit Luft/Wasser-Wärmepumpen

„Wir haben nicht die Revolution, die Revolution hat uns gemacht“, so lauten Dantons Worte aus dem gleichnamigen Drama von Georg Büchner. Büchner wurde am 17. Oktober 1813 in Riedstadt-Goddelau geboren. Dass rund 208 Jahre nach Büchners Geburt Goddelau erneut Schauplatz einer kleinen Revolution geworden ist, liegt am Engagement der Almo Bauträger GmbH und an den Wärmepumpen von Bosch.

Foto: Luft/Wasser-Wärmepumpen „Compress 7400i AW“ beim Reihenhaus-Projekt in Riedstadt-Goddelau.
Quelle: Bosch
Insgesamt neun Luft/Wasser-Wärmepumpen wurden beim Reihenhaus-Projekt in Riedstadt-Goddelau verbaut. Die „Compress 7400i AW“ ist im Betrieb besonders leise. Der Schalldruckpegel beträgt gemessen aus einer Entfernung von drei Metern nur 35,0 dB(A).

Die „Energie-Revolution“ in Riedstadt-Goddelau ist fast lautlos; gemessen aus einem Abstand von drei Metern erreicht sie eine Lautstärke von nur 35 dB(A). Die Auslöser dieser „leisen Revolution“ sind die neuen Luft/Wasser-Wärmepumpen „Compress 7400i AW“, die im Reihenhausgebiet „Am Taurogger Platz“ gleich neun Mal installiert wurden. Gebaut wurden die jeweils 160 m² großen, zweigeschossigen und unterkellerten Gebäude von Muhammet Aktürk und seinem Team. Als Bauträger engagiert sich Aktürk mit seiner Almo Bauträger GmbH seit 2012 im Großraum Frankfurt/Darmstadt sowohl im Wohnungsbau also auch im gewerblichen Bau.

„Als Bauträger sind wir natürlich bestrebt, gerade unseren privaten Kunden möglichst einfache, fertige Lösungen anzubieten, die sofort ohne Probleme funktionieren. Dabei kommt der Energieversorgung eine besondere Bedeutung zu. Die Kunden wünschen sich eine einfache, effiziente und in jüngster Zeit auch nachhaltige Energieversorgung für ihr Zuhause“, stellt Aktürk fest.

Bei einer Reihenhaussiedlung liegt die Überlegung nahe, zur Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen bei der Wärmeversorgung jeweils eine Gas-Brennwert-Anlage mit Solar-Unterstützung einzubauen. Auf der Suche nach einer Alternative zur konventionellen Lösung rückten aber Luft/Wasser-Wärmepumpen in den Fokus der Architekten und Fachinstallateure der Almo Bauträger GmbH.

Das Problem: Die Lautstärke herkömmlicher Luft/Wasser-Wärmepumpen überschreitet oft die gesetzlichen Bestimmungen des Immissionsschutzes. Diese Richtwerte liegen zum Beispiel außerhalb von Gebäuden in allgemeinen Wohngebieten, wie in Riedstadt, bei 55 dB(A). Mit der neuen „Compress 7400i AW“ hat Almo eine Lösung gefunden, die einerseits die gesetzlichen Bestimmungen des Lärmschutzes einhält und andererseits ein zuverlässiger Wärmeerzeuger ist. Das liegt an der neuartigen Konstruktion der Luft/ Wasser-Wärmepumpe.

Optimierte Konstruktion

Die Außeneinheit der „Compress 7400i AW“ verfügt so über eine aktive Schallumlenkung per Schalldiffusor und einen vollkommen neu konstruierten, schalloptimierten Kältekreis – gemäß DIN EN 12102 erreicht die Wärmepumpe einen Schallleistungspegel von 47 dB(A). Im Abstand von drei Metern sind es dann nur noch 35 dB(A). Diese Werte waren für Almo wichtige Gründe für den Einsatz der Wärmepumpe in Riedstadt-Goddelau. „Beim Reihenhaus kommt es einfach auf jeden Meter Platz an“, berichtet der Almo-Chef-Installateur Hakan Altintas. „Dadurch, dass die Wärmepumpen im Betrieb fast unhörbar sind, sind wir flexibler bei der Aufstellung an den einzelnen Häusern“, so Altintas. Doch auch die Leistungswerte der regenerativen Heizlösung überzeugen in der Reihenhaus-Siedlung vor den Toren Frankfurts: Mit einem SCOP-Wert von bis zu 5,1 arbeitet die Wärmepumpe besonders effizient. Sie ist in zwei Leistungsgrößen erhältlich (5 und 7 kW). Almo hat sich für die Version mit 7 kW Leistung entschieden, damit auch bei höheren Leistungsanforderungen eine ausreichende Heiz- und Warmwasserreserve zur Verfügung steht.

Foto: Chef-Installateur der Almo Bauträger GmbH, Hakan Altintas, mit vormontiertem Wärmepumpensystem.
Quelle: Bosch
Der Chef-Installateur der Almo Bauträger GmbH, Hakan Altintas, freut sich über die vollständig vormontierte Hydraulik des Wärmepumpensystems.

Effektive Installation

Hakan Altintas ist seit rund 30 Jahren als Fachinstallateur tätig und verfügt dementsprechend über viel Erfahrung beim Einbau ganz unterschiedlicher Heizungslösungen. „Ich bin da ganz ehrlich. Die neuen »Compress 7400i AW« waren die ersten Wärmepumpen, die ich verbaut habe. Dementsprechend skeptisch war ich auch vor der Installation und bin wirklich sehr positiv überrascht worden“, erinnert sich Altintas an den Einbau. „Die gesamte Anlage wiegt sehr wenig. Mit zwei Personen kann die gesamte Konfiguration einfach zum Einsatzort transportiert und dort einfach positioniert werden. Die Außeneinheit zum Beispiel wiegt nur knapp 100 kg.“ Auch die flexibel einsetzbare Inneneinheit mit Komplettausstattung „AWMB“ ist gut zu installieren. Alle hydraulischen Komponenten sind bereits vorab montiert – so sind Inbetriebnahme und anschließende Wartungen durch den Fachmann mühelos durchführbar. Mithilfe der beiden Zubehör-Umbausets kann die Wärmepumpe sogar flexibel auf einen gemischten oder zwei Heizkreise erweitert werden.

Dienstag, 25.05.2021

Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto? Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren