„Auf Nummer sicher“

Ladungssicherung und Diebstahlschutz im digitalen Fuhrpark

Laut Straßenverkehrsordnung (StVO) muss die Ladung vor einem plötzlichen Abbremsen und Ausweichmanöver gesichert sein.

Das Bild zeigt das Mitarbeiter-Team der BAM Group.
Quelle: Vimcar GmbH/BAM GmbH
Auch die Maschinenbau- und Werkzeugfertigungsprofis der BAM Group setzen erfolgreich auf die Digitalisierung ihres Fuhrparks.

Eine unzureichende oder fehlende Ladungssicherung kann zu Unfällen und hohen Kosten führen. Moderne Lösungen für digitales Firmenwagenmanagement in Bau- und Handwerksbranche bieten Checklisten und Rechner für die optimale Ladungssicherung sowie Schutz vor Diebstahl oder Missbrauch. Über 3.000 Unternehmen und Betriebe der Bauindustrie und Handwerksbranche– etwa Oxiegen, Reschke Notstromaggregate, die BAM Group oder ecoplus Architekten – setzen bereits erfolgreich auf digitale Lösungen für ihr Fuhrparkmanagement.

Ein kostenfreie Checkliste, um dabei den Überblick zu behalten und die Ladung rechtssicher zu sichern, bietet das Berliner Unternehmen Vimcar. Vimcar ist marktführender Anbieter digitaler Fuhrparkmanagement-Lösungen. Auf seiner Website bietet Vimcar auch einen kostenfreien Rechner zum Download, mit dem sich die Vorspannkraft in daN (Dekanewton) und die Anzahl der benötigten Gurte individuell berechnen lassen.

Mit diesem Service erweitert das auf die Anforderungen der Bau- und Handwerksbranche spezialisierte Unternehmen Vimcar seine digitalen Lösungen für das Fuhrparkmanagement. So schützt die Vimcar-Lösung auch vor Diebstahl: Mit Hilfe der Positionsbestimmung und sog. „Geofencing“-Funktionen bei Verlassen des definierten Geländes gibt das System eine automatische Warnmeldung. Dadurch kann frühzeitig die Polizei informiert – und das Firmenfahrzeug geortet und sichergestellt werden.

Weiterführende Informationen: https://vimcar.de/checkliste-ladungssicherung

Dienstag, 16.04.2019