1. Kolloquium "integral planen - nachhaltig bauen - wirtschaftlich betreiben"

Literatur, Kompendien und Nachschlagewerke zur Integralen (Gebäude-) Planung gibt es eine ganze Menge. Aber: Was davon ist im Tagesgeschäft umsetzbar? Welche der hoch gesteckten Ziele sind wirklich zu erreichen? Und: Wie unterscheide ich den grauen Teil der Theorie von den Kerninformationen, die in der Praxis wirklich notwendig sind?

Ankündigung des 1. Kolloquiums
Quelle: HeizungsJournal

Die Editionen "Integrale Planung" des HeizungsJournal Verlages haben den Begriff aus den theoretischen Elfenbeintürmen herausgeholt und – auch anhand von Best-Practice-Beispielen – marktfähige, vor allem aber umsetzbare Konzepte aufgezeigt. So wird aus einer hochsterilen Floskel eine allgemein gültige und allgemein verständliche Arbeitsweise mit einem bemerkenswert hohen Nutzeffekt in der Praxis.

Das 1. Kolloquium "integral planen – nachhaltig bauen – wirtschaftlich betreiben" des HeizungsJournal Verlages zeigt der SHK-Industrie sowie TGA-Fachplanern Wege auf, erfolgreich an den vielfältigen Paradigmenwechseln in der Bauwirtschaft zu partizipieren!

Ort und Zeit

Das Kolloquium findet am 07.03.2018 im Rahmen der SHK Essen 2018 statt.

An wen richtet sich das Kolloquium?

  • Hersteller von Produkten und Systemen für den SHK-Markt
  • Ingenieurbüros für Technische Gebäudeausrüstung (TGA)
  • Architekturbüros mit TGA-Fachplanungsabteilung

Agenda (vorläufig)

14.30 – 14.35 Uhr Begrüßung

14.35 – 14.50 Uhr Keynote

14.50 – 15.10 Uhr "Integrale Planung – es funktioniert wirklich" (ATP architekten ingenieure)

15.10 – 15.30 Uhr "BIM – (nur) ein Werkzeug zur Umsetzung" (pom+Consulting)

15.30 – 15.50 Uhr "Offene Standards – BIM / Open BIM" (Data Design System GmbH – a Nemetschek Company)

15.50 – 16.10 Uhr "BIM – gelebte Praxis erleben" (BFT Planung)

16.10 – 16.30 Uhr "Digitale Gebäude – Vision wird Realität" (Plandata)

Das Formular zur Anmeldung finden Sie hier:

Anmeldung Kolloquium (PDF, 80 KB)

Montag, 04.12.2017